Nicht spülen! Eine Expedition ins Klo


Nicht spülen! Eine Expedition ins KloIn „Nicht spülen! Eine Expedition ins Klo“ von  Mary und Richard Platt (Autoren) sowie John Kelly (Illustrator) gibt es viel zu entdecken und zu lernen.

Obwohl das Buch für 8-bis 10-Jährige empfohlen wird, kann ich es älteren, ja sogar Erwachsenen empfehlen, denn man lernt nie aus.

Nachfolgend erfahrt ihr, ob sich die Expedition ins Klo lohnt oder nicht.

Nicht spülen! Eine Expedition ins Klo

Angeregt vom kleinen Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat, wollte ich nun Näheres über das manchen so unangenehme Thema erfahren. So stieß ich auf „Nicht spülen! Eine Expedition ins Klo“*.

Um was geht es?

Hier erfährt man, was damals und noch heute mit Kot angestellt wird. Auf die einzelnen Themen will ich jetzt nicht näher eingehen, sonst würde ich alles verraten. Informativ ist es allemal; selbst für Erwachsene, die glauben, bereits alles zu wissen.

Auf jeder 2. Seite wird ein neues Thema in kurzen Absätzen vorgestellt und mit Illustrationen veranschaulicht.

Zum Schluss werden noch einige themenrelevante Wörter und deren Bedeutung aufgelistet, z.B. Uroskopie.

Hui oder pfui?

Die Illustrationen waren trotz der zahlreichen Zeichnungen, die zusätzlich durch abgedrucktes Bildmaterial unterstützt wurden, nicht mein Fall. Dass das aber immer Geschmackssache bleibt, versteht sich von selbst.

Gestört hat mich allerdings, dass hier Urin „Pipi“ genannt wird. Man kann die Dinge auch einfach beim Namen nennen, finde ich. Wir haben dann einfach statt „Pipi“ Urin vorgelesen, also halb so wild.

Angenehm beim Vorlesen fand ich, dass man bei der Masse an Informationen nicht gleich von einem ellenlangen Text erschlagen wurde. Stattdessen wurde das Hauptthema in kleinere Textpassagen aufgedröselt. Kindern ist diese Darstellung sicherlich auch willkommen.

Auf jeden Fall war man am Ende des Buches wieder einen Tick schlauer. Oder wusstet ihr, dass man aus Pandakot Papier herstellen kann, das nach Bambus riecht? Not macht eben erfinderisch.


Fazit:

Wer über den Zeichenstil und das bisschen „Pipi“ hinwegsehen kann, der hat hier ein wirklich gutes und informatives Buch mit zahlreichen Abbildungen in der Hand.

Zum mehrmaligen Vorlesen fand ich es etwas langweilig, weil man sich mit der Zeit alles eingeprägt hat, aber sei’s drum. Unserem Sohn hat es trotzdem gefallen, es sich immer mal wieder anzuhören.

Wer sich über dieses dufte Thema schlau machen will, der kann sich das Buch hier auf Amazon* holen.

Ich wünsche euch viel Vergnügen beim (Vor-)Lesen und Dazulernen.

Review-Zusammenfassung
Datum:
Artikel:
Nicht spülen! Eine Expedition ins Klo
Bewertung:
4
Ihre Werbung hier?
Werbung

Hinterlasse einen Kommentar