Hühnersuppe


Ein altbekanntes Rezept: die Hühnersuppe.

Ich mag sie ohne viel Brimborium. So schmeckt sie mir am Meisten.

Hier findet ihr das Rezept für eine Hühnersuppe, wie wir sie mögen.

Hühnersuppe

Sie ist eine schöne Erinnerung aus Kindheitstagen. Und auch heute wird sie von uns zubereitet. Wenn man richtig Appetit darauf bekommt, wenn das Wetter draußen eklig und ungemütlich ist und man sich von innen wärmen will. Doch vor allem, wenn man krank ist. Dann ist eine Hühnersuppe genau das Richtige, um wieder auf die Beine zu kommen.

Hühnersuppe

Zutaten

Für einen großen Topf, der locker für 2 Erwachsene und 1 Kleinkind reicht, braucht ihr:

  • 2 große Hähnchenschenkel (600 g)
  • 1 große Zwiebel
  • 1 x Suppengrün (mit Möhren, Porree, Sellerie und Petersilie)
  • 2 Möhren
  • 1 Stange Porree
  • 2 Petersilienwurzeln
  • n.B. Salz und Pfeffer
  • je nach Vorliebe Nudeln, Kartoffeln o.ä.

Zubereitung

Ihr bringt etwa 2,5l Wasser in einem großen Topf zum Kochen. Die Hühnerbeine werden abgewaschen und im Topf gekocht.

Währenddessen seid ihr mit Schälen, Waschen und Kleinschneiden des Gemüses beschäftigt.

Ist das erledigt, gebt ihr alles (bis auf die Kartoffeln, wenn ihr euch für die entschieden habt) mit in den Topf und stellt den Wecker auf eine 3/4h. Lasst das Ganze in Ruhe köcheln und nutzt die Zeit am Besten gleich, um die Küche wieder auf Vordermann zu bringen, den Tisch zu decken o.ä.

Klingelt der Wecker, kocht ihr jetzt eure Nudeln in einem extra Topf. Ich bevorzuge es, die Nudeln dann in meine Schüssel mit Hühnersuppe dazuzugeben, damit sie nicht so aufschwemmen und ich die Menge variieren kann. Aber das ist wohl Geschmackssache. Macht es, wie es euch am Besten mundet.



Anstelle der Nudeln könnt ihr auch Kartoffeln nehmen und sie gleich in den Kochtopf dazugeben.

Stellt den Wecker auf 15 min., damit eure Nudeln/Kartoffeln gar werden. Bei Kartoffeln bevorzugen wir immer die mehlig kochenden. Bei festkochenden kann die Garzeit länger dauern.

Zum Schluss wird noch mit Salz und Pfeffer gewürzt, wobei nicht mal das nötig wäre. Die Suppe hat an sich schon ein sehr feines, angenehmes Aroma. Wie gesagt: Geschmackssache. Ich mag die Suppe manchmal auch mit Knoblauch, Ingwer und Apfelstückchen. Da lasse ich euch freie Hand.

Serviert wird die Suppe mit klein gehackter Petersilie und dann kann geschlürft werden!

Wie macht ihr eure Hühnersuppe?

Bewertung
recipe image
Rezept:
Hühnersuppe
Veröffentlicht am:
Bewertung:
51star1star1star1star1star Based on 2 Review(s)

Danke, dass du dir Zeit für den Artikel genommen hast. 

Gerne lade ich dich ein, meinen Newsletter zu abonnieren, damit du keinen Artikel mehr verpasst .

Die Einwilligung umfasst unsere Hinweise zum Widerruf, Versanddienstleister und Statistik entsprechend unserer Datenschutzerklärung. Du erhälst aktuelle Infos zu neuen Artikeln, Gewinnspielen und Aktionen. Wir spammen dich nicht voll, großes Indianer-Ehrenwort!


Schreibe einen Kommentar