Im Garten der Pusteblumen

Im Garten der Pusteblumen
Amazon Baby-Wunschliste

Im Garten der Pusteblumen„Im Garten der Pusteblumen“ von Noelia Blanco und Valeria Docampo geht es um das Wünschen.

Das Buch wird für Kinder im Alter von 3 – 6 Jahren empfohlen.

Ob dieses Kinderbuch (vor-)lesenswert ist, erfahrt ihr im folgenden Review.

Im Garten der Pusteblumen

Unser Sohn war völlig vernarrt in Pusteblumen – und er ist es immer noch. Warum also nicht auch in ein Buch über Pusteblumen?

Kurzerhand gesellte sich „Im Garten der Pusteblumen“* auf unser Bücherregal dazu.

Um was geht es?

Im Tal der Windmühlen leben die Menschen ihr ganz alltägliches Leben, bis eines Tages die perfekten Maschinen kommen.

Egal, ob es um das Essen, den besten Freund oder sonst etwas geht: durch die Maschinen wird alles perfekt. Und niemand braucht sich mehr etwas wünschen, denn die Maschinen sind ja da. Und mit der Zeit geraten Sternschnuppen und Pusteblumen in Vergessenheit – und mit ihnen auch die alten Mühlen und der Wind, der sie antreibt.

Der Wind hört auf zu wehen und die Arme der Windmühlen bewegen sich auch nicht mehr. Doch es stört niemanden, denn schließlich sind ja die perfekten Maschinen da.

Anna, die Schneiderin des Dorfes, ist eine von wenigen, die sich noch etwas wünscht: sie möchte etwas ganz Besonderes nähen.

Eines Tages trifft sie auf den Vogelmann, einen wie ein Vogel gekleideter Riese, der zu fliegen versucht. Anna will ihm einen Fluganzug nähen, doch keines ihrer schlauen Bücher kann weiterhelfen.

Da kommt ihr wieder der Garten der Pusteblumen in Erinnerung. Sie sucht den Garten auf und wünscht sich dort etwas.



Ihr Wunsch geht tatsächlich in Erfüllung: sie findet Windhaar, mit welchem sie den Fluganzug vollenden kann.

Und der Wind beginnt wieder zu wehen, die steifen Arme der Windmühlen fangen wieder an, sich zu drehen. Mit dem Wind kommen auch all die vergessenen Wünsche der Menschen wieder. Die Leute brauchen keine perfekten Maschinen mehr und nach und nach schalten sie sich ab.

Während die Menschen ein großes Fest über die Rückkehr des Windes feiern, fliegt der Vogelmann, dessen Herzenswunsch endlich in Erfüllung gegangen ist, über sie hinweg.

Die Illustrationen

Die Illustrationen werden erst zum Ende der Geschichte ein Hammer, finde ich. Sowohl die Menschen mit ihren überdimensionalen Köpfen als auch das ganze Drumherum sind ziemlich eintönig gehalten. Das kann allerdings auch von der Illustratorin gewollt sein. Immerhin sind anfangs die Maschinen da und machen jeden Moment perfekt. Die daraus entstehende Langeweile soll unterstrichen werden.

Erst als der Wind wieder zu wehen beginnt, fängt das ganze Dorf an, im Licht zu erstrahlen. Und das ist Valeria Docampo sehr gut gelungen, die nebenbei bemerkt auch „Die große Wörterfabrik“ illustriert hat – den Review dazu könnt ihr euch übrigens hier durchlesen.

Den Vogelmann fand ich anfangs etwas gruselig: ein riesiger Mann mit einem extrem langen, spitzen Schnabel, den er sich um den Kopf geschnürt hat. Kann auch Geschmackssache sein.

Als der Wind wieder weht, überragen wie von Kinderhand gezeichnete Pusteblumen die Seiten. Sie sollen – denke ich – die Wünsche der Menschen symbolisieren. Warum sonst ragen Pusteblumen aus den Menschen heraus? Ob man das „Gekrakel“ (es klingt immer so negativ, deshalb setze ich lieber Gänsefüßchen) toll oder eben nicht toll findet, liegt im Auge des Betrachters. Ich persönlich fand es ganz süß, konnte ich mir doch vorstellen, wie kleine Kinderhände dies gezeichnet haben könnten.

Figuren

Es ist ziemlich schwer, zum Vogelmann eine Bindung aufzubauen. Warum will er denn unbedingt fliegen? Wieso kleidet er sich wie ein Vogel? Warum will er nicht einfach er selbst sein? Fragen über Fragen, die nicht beantwortet werden. Doch dass er sich jeden Tag abmüht, Flügel zu bauen, um endlich fliegen zu können, macht ihn sympathisch. Immerhin unternimmt er etwas, um seinem Ziel näher zu kommen und sitzt nicht einfach nur da und wünscht es sich.

In die hübsche Anna mit ihrem leuchtend roten Haar konnte ich mich aber besser hineinversetzen. Auch, welche Bemühungen sie anstrebt, damit ihr Wunsch – und der des Vogelmanns – in Erfüllung geht, macht sie liebenswert.

Moral

Was will uns die Geschichte sagen?

Entweder bin ich schon zu lange der Kindheit entwachsen und eingerostet in meiner Fantasie, oder der Sinn des Ganzen kommt tatsächlich nicht so gut rüber.

Man soll für seine Träume kämpfen – okay, da gehe ich noch mit. Schließlich haben Anna und der Vogelmann hart gearbeitet, damit ihre Herzenswünsche in Erfüllung gehen.

Aber was ist so schlimm an den Maschinen und dass sie jeden Moment perfekt gestalten? Will die Autorin damit zum Ausdruck bringen, dass es viel erfüllender ist, wenn man sich etwas sehnlichst wünscht und darum kämpft, dass dieser Traum erfüllt wird? Ist es langweilig, wenn man immer alles sofort auf einem Silbertablett serviert bekommt?

Ja, das könnte es sein. Aber dann hätten die Maschinen und deren Auswirkungen etwas drastischer, dramatischer dargestellt werden müssen. Dass der Wind aufhört zu wehen und die Windmühlen einschlafen und sich kein Mensch mehr etwas wünschen muss, klingt jetzt nicht so katastrophal, oder?

Fazit:

Ein schönes Buch, ideal zum Lesen und Vorlesen, gemeinsamen Anschauen und vor allem – wie ihr bemerkt habt – zum Nachdenken und Diskutieren.

Ist doch toll, wenn man noch über das Buch, das man gerade gelesen hat, reden kann, und es nicht einfach in die Ecke stellt und sich ein neues Buch holt. Und wenn ein Buch Raum für Interpretation lässt, dann kann ich nur dafür sein, denn DIE eine Meinung gibt es nicht. Das wäre ja langweilig…

Wer noch dazu auf die Illustrationen von Valeria Docampo steht, dem kann ich nur sagen: Nur zu!

„Im Garten der Pusteblumen“ findet ihr hier auf Amazon*.

Review-Zusammenfassung
Datum:
Artikel:
Im Garten der Pusteblumen
Bewertung:
41star1star1star1stargray

Über Julia

Hallo! Ich bin Julia, 26 Jahre alt und blogge seit 2016. Ich bin Mutter eines kleinen Mannes (geb. 2015) und bastel mit Leidenschaft.
Hat dir der Artikel gefallen? Dann teile ihn doch mit deinen Freunden und folge mir auf Facebook oder hinterlasse uns einen Kommentar.


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN:

Hinterlasse einen Kommentar