Tiere auf dem Bauernhof – Mein Fühlbilderbuch

Tiere auf dem Bauernhof - Mein Fühlbilderbuch

Tiere auf dem Bauernhof - Mein Fühlbilderbuch„Tiere auf dem Bauernhof – Mein Fühlbilderbuch“ von Franziska Jaekel ist ein Fühlbilderbuch für die ganz Kleinen. Es wird für Kinder bis zum Alter von 2 Jahren empfohlen.

Ihr denkt euch jetzt sicher:“Endlich stellt sie mal ein Buch vor, das auch für ihren Sohn von der Altersgruppe her passt.“

Keine Sorge! Neben „Der kleine Prinz“ lesen wir auch noch altersgerechte Bücher zusammen.

Hier stelle ich euch nun eines unserer Fühlbilderbücher vor.

Tiere auf dem Bauernhof – Mein Fühlbilderbuch

Es hat abgerundete Ecken, die Seiten sind schön dick und robust und weichen nicht gleich bei jeder Sabberattacke auf. Sogar Vorder- und Rückseite sind gepolstert. Da kann das Buch also auch mal etwas rabiater angefasst werden, ohne gleich kaputtgehen zu müssen.

Auf den 1. Blick ein passendes Anfangsbuch für unseren kleinen Racker, der sich so langsam für Bücher zu interessieren begann, aber noch einiges mit dem Mund erforschte.

Um was geht es?

Hier wird zwar keine durchgehende Geschichte erzählt, dafür werden aber Tiere auf dem Bauernhof* und ihre Jungtiere vorgestellt. Mit einem passenden Reim, den man so oder so finden kann, werden Kuh, Schwein, Huhn, Schaf, Ente und Hund dargestellt.

Fühlmaterialien

Was kann das Kind alles bei diesem Buch fühlen?

Beginnen wir doch bei den 1. Seiten, auf denen Kuh und Kalb zu sehen sind. Bei der Kuh kann man ihr weiches Fell spüren; beim Kalb immerhin pickelige Glitzergänseblümchen.

Die 3. und 4. Seite mit Sau und schwarz gefleckten Ferkeln (die Flecken sind auch flauschig) ließ einige besorgte Eltern aufspringen. Warum? Die Sau steht im Matsch. Im Buch ist natürlich kein richtiger Matsch, dafür aber Kleber. Einige sorgen sich darum, dass die Kinder den Kleber in den Mund bekommen könnten. Ich kann dazu nur sagen: Wir schauen uns immer gemeinsam Bücher mit unserem Sohn an und hätten ggf. eingreifen können, wenn er vorgehabt hätte, den Kleber anzulecken oder ähnliches, aber dazu kam es nie. Nach einigen Monaten ist der Kleber vom ewigen Antatschen auch nur noch fusselig und klebt nur noch ganz leicht.

Auf der 5. Seite glitzert der rote Kamm des Huhns nur ein wenig; fühlen kann man hier nicht wirklich etwas, dafür aber den weichen Flaum der 3 Küken auf Seite 6.

Meine Lieblingsseite: Nummer 7 mit dem Schaf und seiner warmen und dicken Wolle. Das Lamm auf der 8. Seite ist dagegen eher enttäuschend, denn hier ist nichts zum Fühlen, sondern nur zum Gucken: Die Glockenblumen glitzern wie beim Huhn auf Seite 5.

Gleiches Spiel auf Seite 9: Der Schnabel und die Füße der Ente glitzern wieder nur… Sollte das nicht ein FÜHLbuch sein? Wenigstens sind die Regentropfen, die auf die Entenküken auf der nächsten Seite herunterprasseln mit pickeligem Glitzerstaub verziert, wie es die Gänseblümchen beim Kalb bereits gewesen sind. Nicht gerade originell.

Die vorletzte Seite stellt einen Hund und einen laut Text „bunten“ Stoffball dar. Tatsächlich ist der Ball aber nur blau-weiß gestreift. Kurzerhand haben wir den Ball bunt angemalt und gut war.

Auf der letzten Seite lassen sich dann die Ohren eines auf einem Kissen schlafenden Welpen streicheln und das war’s.


Fazit:

Das Fühlbuch ist jetzt nicht unbedingt DER Burner, aber das Vorlesen hat mir und meinem Sohn dennoch gefallen.

Zu jedem Tier kann man Geräusche nachahmen, Farben und Zahlen kann man nebenbei auch noch üben (1 schwarz-weißes Kalb, 2 rosa Ferkel mit schwarzen Flecken, 3 gelbe Küken, 1 weißes Lamm, 3 lila Glockenblumen, 2 gelbe Entenküken usw.).

Es ist ok, sag‘ ich mal. Aber den Glitzer hätte man sich einfach sparen und stattdessen andere Fühlmaterialien in das Buch miteinbringen können. Man kauft sich ja nicht ohne Grund ein Fühlbuch. Und die Enttäuschung ist dann natürlich groß, wenn 1. nicht jedes Tier etwas zum Fühlen hat und 2. statt zum Fühlen nur etwas zum Anschauen (vom glatten Glitzer ist die Rede) vorhanden ist.

Für wen so ein Fühlbilderbuch aber völlig ausreichend ist, der kann es sich ja hier auf Amazon* bestellen.

Lasst mich wissen, wie ihr das Fühlbilderbuch fandet bzw. wie es eure Kinder fanden.

Review-Zusammenfassung
Datum:
Artikel:
Tiere auf dem Bauernhof - Mein Fühlbilderbuch
Bewertung:
31star1star1stargraygray

Über Julia

Hallo! Ich bin Julia, 26 Jahre alt und blogge seit 2016. Ich bin Mutter eines kleinen Mannes (geb. 2015) und bastel mit Leidenschaft.
Hat dir der Artikel gefallen? Dann teile ihn doch mit deinen Freunden und folge mir auf Facebook oder hinterlasse uns einen Kommentar.


Hinterlasse einen Kommentar