Tortellini mit Gemüse (vegetarisch)

Bannerwerbung mieten – Ihre Werbung hier

Letztens fiel mir auf, wie oft ich Fleisch beim Mittagessen verwende (und nicht nur da). Zeit, das Kochbuch etwas umzuändern.

Deshalb zeige ich euch heute mal ein leckeres, vegetarisches Rezept.

Tortellini mit Gemüse (vegetarisch)

Es ist wie damals, als ich noch ganz klein war. Wir sitzen alle gemeinsam am Essenstisch und uns fällt auf einmal auf, wieviel Fleisch- und Milchprodukte wir zu uns nehmen. Wir sortierten die Fleischprodukte auf die eine Seite des Tisches. Auf die andere Seite kamen die Milchprodukte. Der mickrige Rest, der übrig blieb, war das eigentliche Gesunde. Ein paar Tomaten und Gürkchen. Das war’s.

Platte mit Fleisch, Eiern, Käse und Gemüse

Und vor einigen Tagen fiel es mir dann auch bei uns zu Hause auf. Das Mittagessen besteht beinahe immer aus Fleisch. Und das muss echt nicht sein. Es gibt so viele Rezepte, die vegetarisch oder sogar vegan sind, und trotzdem lecker sind.

Chefkoch.de ist da meine bisherige Bezugsquelle. Hier gibt es einfach einen Haufen Rezepte. Man findet hier praktisch alles. Und so stieß ich dann auf dieses Rezept. Ich habe es allerdings ein wenig abgeändert.

Zutaten

Das Rezept reicht locker für 2 Erwachsene mit Kleinkind. Folgendes braucht ihr:

  • 250 g vegetarische Tortellini (z.B. mit Ricotta und Spinat gefüllt) – wer sie mal selber machen will, findet auf kochbar.de ein passendes Rezept
  • Olivenöl
  • 1 Stange Porree
  • 250 g Champignons
  • 1 kleine Dose Pizzatomaten
  • 1/2 Brokkoli
  • 2 Handvoll TK Bohnen
  • süße Sahne
  • 2 Zehen Knoblauch
  • Gemüsebrühe
  • Salz, Pfeffer


Zubereitung

Die Tortellini werden in einem Topf mit kochendem Wasser gar gekocht.

Inzwischen wascht, putzt und schnibbelt ihr das Gemüse klein.

Wenn eure Tortellini inzwischen oben an der Wasseroberfläche schwimmen, schöpft ihr sie aus dem Wasser und stellt sie beiseite.

Ihr erhitzt Olivenöl in einer Pfanne. Erst kommt der Porree rein. Dann folgt das restliche Gemüse. Mit Wasser ablöschen (ich mache das so Pi mal Daumen, bis das Gemüse im Wasser „sitzt“). Anschließend gebt ihr die Tortellini dazu. Dann wird mit Salz, Pfeffer, Gemüsebrühe und gepresstem Knoblauch gewürzt.

Entweder schmeckt es euch jetzt schon oder ihr müsst – wie ich – noch etwas süße Sahne dazugeben. Das machte das Ganze vom Geschmack her cremiger und passte einfach besser.

Ich ließ das dann einfach ein Weilchen vor sich hin köcheln. Ab und zu mal gucken, ob der Brokkoli noch zu hart ist. Und als er langsam weich wurde, war das Essen dann für mich fertig.

Tortellini mit Gemüse (vegetarisch)

Reste verwerten

An sich ist dieses Rezept wie ein Grundrezept zu sehen. Ihr könnt im Grunde genommen immer anderes Gemüse hinzugeben. Es müssen auch nicht immer Tortellini sein. Es schmeckt auch mit Kartoffeln, Gnocchis, Nudeln, Reis… Tobt euch aus. So kann man auch prima Reste verwerten. Alles in eine Pfanne kloppen und fertig ist das Mittagessen. Geschmacklich sollte das Gemüse schon irgendwie zusammenpassen. Ansonsten habt ihr da freie Wahl.

Und ich war total erstaunt! Der kleine Mann aß sogar etwas von meinem Gekochten! Nämlich die Bohnen. Hab ihm dann noch Stullen geschmiert, die er weggemümmelt hat… Ist doch IMMER DAS GLEICHE!

Mir hat es jedenfalls geschmeckt. Meinem Mann zu meiner Verwunderung auch mal. Vielleicht mögen es ja eure Kinder. Lasst es mich wissen. Ich bin neugierig.

Bewertung
recipe image
Rezept:
Tortellini mit Gemüse
Veröffentlicht am:
Bewertung:
51star1star1star1star1star Based on 1 Review(s)

Danke, dass du dir Zeit für den Artikel genommen hast. 

Gerne lade ich dich ein, meinen Newsletter zu abonnieren, damit du keinen Artikel mehr verpasst .

Die Einwilligung umfasst unsere Hinweise zum Widerruf, Versanddienstleister und Statistik entsprechend unserer Datenschutzerklärung. Du erhälst aktuelle Infos zu neuen Artikeln, Gewinnspielen und Aktionen. Wir spammen dich nicht voll, großes Indianer-Ehrenwort!


2 Gedanken zu “Tortellini mit Gemüse (vegetarisch)

    • Hallo Naturbursch, da bin ich ganz deiner Meinung. Ich habe sogar einige vegetarische Gerichte entdeckt, die mir persönlich sogar besser als die Fleisch-Variante schmecken (z.B. Chili sin Carne).
      Meiner Meinung nach kann es nicht schaden, seinen Speiseplan zu variieren. Wir haben sogar einige vegane Gerichte für uns entdeckt, die auch sehr lecker sind.
      Ich finde, von allem etwas ist genau das Richtige für uns 🙂
      Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar