Unterwasser Windlicht

Geburtstagsfee.de - Kinderparty Dekoration & Mitgebsel

Heute zeige ich dir, wie ich ein Unterwasser Windlicht erstellt habe und wie du auch so eine tolle Deko selber machen kannst.

Lies dir jetzt meine Anleitung durch und erfahre mehr.


Moebel.de - 3 Millionen Produkte aus 250 Shops

Unterwasser Windlicht

Dieses DIY hab ich meiner Mutter zum Muttertag geschenkt und ich muss sagen, es zu bauen, hat mir wirklich viel Spaß gemacht. Am Ende hätte ich es beinahe selbst behalten, weil ich es so schön fand.

Natürlich kannst du dieses brennende Teelicht im Wasser auch zu anderen Anlässen verschenken als zum Muttertag. Ich stelle es mir auch passend vor als tolle Deko zur Hochzeit oder anderen Partys, Feiern und Festen, als Hochzeitsgeschenk, schöne Dekoration für Balkon, Terrasse, Garten, Zuhause, als Geburtstagsgeschenk oder nettes Geschenk für zwischendurch für einen Menschen, der einem viel bedeutet.

Wenn auch du so ein brennendes Unterwasser Windlicht basteln willst, dann lies jetzt weiter.

Windlicht im Wasser - Anleitung für ein atemberaubendes Geschenk | Mehr Infos auf www.milchtropfen.de

Materialien

Du benötigst folgende Materialien:

  • Eine schöne Glasvase – Meine Vase war ca. 25 cm hoch. Breit genug sollte sie auch sein, damit ein Glas und Wasserpflanzen problemlos hineinpassen.
  • Ein langes Glas, in das ein Teelicht passt. Ich hatte mich für ein Sektglas entschieden.
  • Aquariumkies* in den Farben deiner Wahl – Ich hatte mich für einen Mix entschieden.
  • Künstliche Wasserpflanzen* – Warum ich mich für ein Set aus künstlichen Wasserpflanzen entschieden habe: Das Geschenk soll ja auch lange halten. Hätte ich mich für echte Pflanzen entschieden, wäre es wichtig gewesen, die passende Erde zu finden und mich um die richtige Temperatur (!) zu kümmern, was mir schlichtweg zu mühselig und kostspielig war. Mein Tipp: Such dir „buschige“ Wasserpflanzen aus, die schön dicht sind, dadurch wird das Sektglas besser versteckt.
  • Teelicht
  • Stabfeuerzeug
  • Wasser
Scoyo - Jetzt durchstarten zu guten Noten!
Scoyo - Jetzt durchstarten zu guten Noten!

Anleitung

Als Erstes befüllst du die Vase mit etwas Aquariumkies. Es sollte in etwa so viel sein, dass das Sektglas darin etwas eingegraben werden kann und oben in etwa mit der Vase abschließt.

Grab deine künstlichen Wasserpflanzen am Rand der Vase in den Kies ein. Es ist nicht schlimm, wenn sie etwas aus der Vase herausragen. Sieht m.M.n. sogar so aus, dass die Pflanzen schon so lang gewachsen sind, dass sie aus der Vase rausgucken.

Glasvase befüllt mit blau weißem Aquariumkies

Lass in der Mitte der Vase Platz für das Glas. Solltest du dich für echte Wasserpflanzen entschieden haben, verlink ich dich mal zu einer Seite, die dir erklärt, wie man Aquarienpflanzen einsetzt.

Lies auch

Sind die Wasserpflanzen eingesetzt, gräbst du nun den Fuß des Sektglases im Kies ein. Macht die ganze Sache nämlich etwas stabiler, gerade beim Transportieren, es soll ja nichts umkippen. Und natürlich soll es auch so aussehen, als würde die Kerze von allein unter Wasser brennen, weshalb man das Glas mit Kies und Wasserpflanzen kaschiert.

Je nach Geschmack kannst du jetzt noch in das kleine Glas etwas Kies einfüllen. Ich fand, mit Kies sieht es schöner aus. Ist aber wie gesagt Geschmackssache. Mach es, wie du es am Liebsten magst.

Sektglas mit Teelicht in einer Glasvase mit Aquariumkies und künstlichen Wasserpflanzen

Ist alles in Position, befüllst du die Vase in etwa so viel mit Wasser, dass das Sektglas nicht überflutet wird, das soll ja trocken bleiben. Da ich wie gesagt künstliche Wasserpflanzen genommen hatte, konnte ich einfach kaltes Wasser einfüllen, da wurde auch nichts aufgewirbelt oder dergleichen, das Wasser war schön klar und machte als Dekoration echt etwas her.

Unterwasser Windlicht

Meine Mutter brauchte dann nur noch das Teelicht anzünden, sich entspannt zurücklehnen und das Spektakel im Wasser genießen. Am Schönsten sieht es im Dunkeln aus, finde ich.

Unterwasser Windlicht brennt im Dunkeln

Unterwasser Windlicht
5 (100%) 12 votes

Wenn dir der Artikel gefallen hat, setz ein Lesezeichen oder teile ihn mit Freunden.


Schreibe einen Kommentar