20 coole Reisespiele für unterwegs

Bannerwerbung mieten – Ihre Werbung hier

Eine lange Autofahrt ist anstrengend genug, da soll nicht noch Langeweile dazu kommen. Deshalb gibt es heute 20 coole Spiele für die Autofahrt, damit die Zeit für euch wie im Flug vergeht.

20 coole Reisespiele für unterwegs

Klar ist es eine angenehmere und entspanntere Autofahrt für alle, wenn sich jede/r beschäftigen kann und niemandem langweilig ist.

Für uns als Familie, die mehrmals im Monat mit dem Auto unterwegs ist, war es bisher die simpelste Lösung, dass sich unser Kleinkind während der Autofahrt mit dem Tablet beschäftigt.

Mittlerweile bin ich damit ziemlich unzufrieden, weil ich während dieser langen Autofahrten gar keine zwischenmenschliche Beziehung mehr erfahre. Ich singe meine Lieblingslieder, die ich mir in die Playliste gepackt habe, der Papa arbeitet hinten beim Kind am Laptop und unser Sohn spielt auf dem Tablet oder schaut sich einen Film an. Wenn wir mal miteinander reden, dann in etwa so:“Ich muss mal auf’s Klo.“

Nee, so ab und zu ist das Tablet total ok für mich, aber stundenlang nicht miteinander zu reden, nur zu sitzen, das ertrage ich nicht.

Deshalb haben wir letztens im Familienkreis beschlossen, dass wir unsere Reisen zukünftig anders gestalten. Wir sammeln ein paar Beschäftigungsideen, und unser 4 Jähriger kann sich dann davon selber aussuchen, was für Spiele wir während der Fahrt zusammen spielen.

Die 20 coolsten Reisespiele für unterwegs | Mehr Infos auf www.milchtropfen.de

1. Die Fahrscheine, bitte!

Ein schönes Reisespiel für Kinder gleich zu Beginn der Autofahrt: Die Fahrscheine, bitte!

Oliver macht dieses Spiel total Spaß, er spielt es auch sehr gern zu Hause.

Das Spiel geht folgendermaßen: Jede/r bekommt ein paar Fahrkarten, entweder alte, bereits gebrauchte, oder die ihr im Vorfeld gemalt oder ausgedruckt habt, zur Not geht auch ein Kassenbon, völlig egal.

Jedes Mal, wenn man ins Auto steigt, muss man beim Kind seine Fahrkarte abgeben, und das Kind muss natürlich auch seinen Fahrschein zeigen.

Die Fahrkarten können dann entweder abgeknipst oder abgestempelt werden, denkt euch was aus. Sobald alle Fahrausweise durch sind, kann die Fahrt losgehen.

20 Reisespiele für unterwegs - Fahrkarten bitte

2. Auto Bingo

Bei Auto Bingo erstellst du eine Liste mit Dingen, die ihr während eurer Autofahrt finden werdet, z.B. einen Baum, eine Kuh, ein Schaf, ein Pferd, ein Windrad, eine Raststätte, ein schwarzes Auto, ein Haus mit blauer Fassade, ein Flugzeug usw. Du kannst das Auto Bingo* natürlich auch einfach kaufen…

Sobald ihr die Dinge seht, die auf der Liste stehen, hakt ihr sie ab.

Ich persönlich würde daraus kein Gewinnspiel machen à la „Wer zuerst alle Sachen auf der Liste gefunden hat, gewinnt.“, weil ich dieses Prinzip vom Spielen nicht unterstütze. Ich denke, es macht auch so Spaß, sich während der Fahrt zu konzentrieren und zu schauen, wo man die nächsten Sachen findet, ohne dass am Ende jemand als Gewinner*in oder Verlierer*in hervorgeht, aber das ist ja jeder/m selbst überlassen.


Bannerwerbung mieten – Ihre Werbung hier

3. Die Dame aus Paris

Ein Spiel, das ich schon als Kind abgöttisch geliebt habe: Die Dame aus Paris! Als ich Oliver dieses Spiel vorgestellt habe, war er hin und weg! Er LIEBT dieses Autofahrt Spiel! Er liebt es so sehr, dass wir es immer und überall spielen – er verliert nie die Lust daran.

Bei diesem Spiel geht es darum, dass die Dame aus Paris die Verkäuferin, und die/der andere Spieler*in die/der Käufer*in ist. Die Dame aus Paris sagt immer zu Beginn des Spiels ihren Spruch „Ich bin die Dame aus Paris, hab wunderschöne Sachen, verbiete dir das Ja und Nein und das verdammte Lachen. KAUFEN’SE WAS?!“. Die/der andere Mitspieler*in muss also etwas im Laden der Dame aus Paris kaufen, ohne Ja und Nein zu sagen und/oder zu lachen.

lachende Kinder im Auto

Ich finde, die Dame aus Paris eignet sich hervorragend als Familienspiel, weil auch mehr als 2 Spieler*innen mitspielen können, und man auch ohne Materialien auskommt.

4. Ein-Satz-Geschichten spinnen

Eine Geschichte während der Autofahrt zu erzählen, das ist ja noch nichts Besonderes. Lustig wird es aber, wenn jede/r immer nur einen Satz hat, um die Geschichte weiter zu erzählen, z.B. so:

Person 1: Es war einmal ein Brot…

Person 2: Das lebte im Wald…

Person 3: Da wollte es weg, weil…

Person 1: Im Wald ein Monster lebte, das Brot fraß…

Die Geschichte kann auf diese Weise eine völlig andere Wendung nehmen, mal lustig oder gruslig oder einfach nur total Banane, lasst euch von der Fantasie eurer Mitspieler*innen überraschen.

Lies auch

5. Ich sehe was, was du nicht siehst, und das ist…

Ein Klassiker, wer kennt ihn nicht: Ich sehe was, was du nicht siehst.

Bei diesem Spiel sucht sich eine/r von euch einen Gegenstand aus und sagt „Ich sehe was, was du nicht siehst, und das ist (z.B. blau).“. Es kann natürlich auch eine andere Farbe sein, ganz egal. Die/Der andere Mitspieler*in muss jetzt erraten, welchen Gegenstand du meinst.

Da ihr dieses Spiel während der Fahrt spielt, bietet es sich an, nur Sachen zu nehmen, an denen ihr nicht vorbeifahrt, sondern die z.B. im Auto vorhanden sind. Wenn ihr aber im Stau steht, ist das natürlich eine andere Sache, da bewegt ihr euch ja nicht von der Stelle.

Kinderhand an verregneter Fensterscheibe

6. Wer oder was ist…?

Eine Abwandlung des Spiels „Ich sehe was, was du nicht siehst“ ist „Wer oder was ist (z.B. grün)?“. Hierbei sucht man sich eine Farbe aus und überlegt, wer oder was auch so eine Farbe hat. Die Gegenstände können, müssen aber nicht im Auto sein, ihr könnt auch einfach aus dem Gedächtnis heraus raten.

7. Reimen

Was reimt sich auf Reise? Leise, weise, Kreise, Gleise, Schneise, Meise, Preise, …

Kleinkinder machen auch ganz gern Quatschreime, alles, was Spaß macht, ist erlaubt. Also los: Treise, Kleise, Beise, Feise, Deise usw.


8. Wer oder was bin ich?

Nummer 8 unserer Auto Spiele ist „Wer oder was bin ich?“. Lustig ist es, wenn jede/r einen Zettel mit dem gesuchten Begriff an die Stirn geklebt bekommt (z.B. mit Post-it*) und ihn erst abnehmen darf, wenn sie/er erraten hat, wer oder was sie/er ist, es ist aber kein Muss.

Das Spiel erklärt sich, glaube ich, von selbst: Jede/r denkt sich aus, was die bzw. der andere ist. Die bzw. der andere muss dann erraten, wer oder was sie/er ist. Wenn du dieses Spiel mit Kleinkindern spielen möchtest, ist es mMn einfacher, wenn du erstmal Tiere nimmst.

Wer bin ich? Marienkäfer auf Post-it

9. Das etwas andere Stadt, Land, Fluss

Klar, mit großen Kindern und Erwachsenen kann man auch das klassische Stadt, Land, Fluss spielen, aber wenn man auf der Suche nach Reisespielen für Kleinkinder ist, dann muss man das ein bisschen anpassen, z.B. Tier, Essen, Name.

Wer das Alphabet kann, beginnt es im Kopf aufzusagen. Die/der andere Spieler*in sagt irgendwann Stopp! Welcher Buchstabe gewählt wurde, wird jetzt als Grundlage für das Spiel genommen. Wenn man z.B. den Buchstaben F hat, dann raten jetzt alle, welches Tier, welches Essen und welcher Name mit F beginnt, z.B Frosch, Feige, Frida.

Je nachdem, wie alt deine Kinder sind, kannst du das Spiel natürlich auch erweitern und erschweren, bis ihr dann bei Stadt, Land, Fluss angekommen seid (oder wo auch immer).

Werde Fan
Facebook Like Button

10. Zählen

Oliver zählt gerade total gern, es bietet sich also durchaus an, seine Interessen in die Spielesammlung mit einzubauen, z.B. dass wir die Autos zählen, an denen wir vorbeifahren, oder die an uns vorbeifahren. Es müssen auch nicht zwangsläufig Autos sein, aber dass wir Autos auf der Autobahn finden werden, ist einfach am Wahrscheinlichsten…

11. Ich packe meinen Koffer und nehme mit…

Noch so ein klassisches Reisespiel für unterwegs: Ich packe meinen Koffer und nehme mit…

Ein super Gedächtnisspiel, bei dem man sich gut konzentrieren muss!

Am Anfang sagt man immer „Ich packe meinen Koffer und nehme mit… (z.B. meinen Hut ).“ Dann ist die/der nächste dran. Bevor sie/er ihren/seinen Gegenstand aufzählt, den sie/er mitnehmen möchte, müssen alle Gegenstände, die zuvor von den anderen in den Koffer gepackt wurden, aufgezählt werden. Also: Ich packe meinen Koffer und nehme mit… meinen Hut… meine Sonnenbrille…“. Dann ist die/der nächste dran usw.

Kind sitzt am Kofferraum mit viel Gepäck

Im Internet hab ich auch eine lustige Abwandlung des Kofferspiels gefunden, und zwar packt man Sachen in einen imaginären Müllbeutel. Es kommen also nur Sachen rein, die man wegschmeißen will, wie z.B. eine olle Bananenschale, ein zerbrochenes Glas, ein benutztes Taschentuch usw.

12. Lieder singen

Auch eine schöne Beschäftigung für Kinder und Erwachsene während der langen Autofahrt: gemeinsam Lieder singen. Ob ihr dazu euer Liederbuch* rausholt, etwas aus dem Gedächtnis oder der Playlist trällert, spielt dabei keine Rolle. Bei uns aktuell ganz hoch im Kurs stehen folgende Songs:

Familie singt Lieder im Auto

13. Was singe ich?

Eine Abwandlung von „Lieder singen“ ist „Was singe ich?“. Das Spiel geht so: Eine/r singt eine Melodie, die anderen müssen erraten, um welches Lied es sich handelt.

14. Wolken lesen

Schau in die Wolken. Was erkennst du? Dieses Spiel spielen Kinder sehr gern, weil sie eine grenzenlose Fantasie haben und in jeder noch so seltsamen Wolke etwas sehen. Du auch?

15. Rätselheft

Wenn ihr etwas Ruhe reinbringen wollt, sind Rätselhefte* die besten Spiele für unterwegs. Wichtig ist nur, dass das Rätselheft für das Alter des Kindes geeignet ist, also schau immer, welche Altersempfehlung für das Rätselheft angegeben ist, damit die Rätsel nicht zu schwer, aber auch nicht zu leicht für deine Kinder sind.

Lies auch

Was du auch machen kannst: Bastel das Rätselheft für dein Kind einfach selber. Ein paar Inspirationen für dich: Suchbild, Galgenmännchen, Schiffe versenken, Tic Tac Toe, Zahlen verbinden, Malen nach Zahlen, Dinge zählen und andere Lernspiele, Ausmalbilder, Labyrinth, Unterschiede finden, Dinge verbinden, die etwas gemeinsam haben, ein paar leere Seiten zum Kreativsein…

16. Magnetische Reisespiele

Manche Spiele fürs Auto haben oftmals die Angewohnheit, während der Autofahrt durch die Gegend zu fliegen. Deshalb macht es schon Sinn, dass ein paar der Reisespiele magnetisch sind. So bleiben die Spiele im Auto an ihrem Platz und können nicht runterfallen. Wir mögen z.B. unsere Magnetbausteine* sehr, es gibt aber auch magnetische Brettspiele, magnetische Puzzle, magnetische Angelspiele und vieles mehr, die sich auch hervorragend als Spiele gegen Langeweile eignen.

Magnet Bausteine

17. Handlesen

Für diese Spielidee braucht ihr keine Materialien, sondern nur eure Hände.

Person A zeichnet mit dem Finger eine Zahl oder einen Buchstaben in die Handfläche von Person B. Person B muss nun erraten, welche Zahl bzw. welchen Buchstaben Person A gezeichnet hat. Geht natürlich nur mit Kindern, die bereits Zahlen und Buchstaben kennen und können.

18. Die böse Zahl

Die böse Zahl kann man beliebig variieren. Es geht darum, dass man während des Zählens eine bestimmte Zahl nicht sagen darf, stattdessen verwendet man irgendein anderes Wort, wie z.B. Hotzenplotz oder was auch immer.

Jetzt wird gezählt. Und überall, wo die böse Zahl drin ist, muss sie durch das Wort Hotzenplotz ersetzt werden. Wenn ihr euch z.B. für die 1 entschieden habt, zählt ihr: Hotzenplotz (1), 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, Hotzenplotz (10), Hotzenplotz (11), Hotzenplotz (12) , Hotzenplotz (13), Hotzenplotz (14), Hotzenplotz (15), Hotzenplotz (16), Hotzenplotz (17), Hotzenplotz (18), Hotzenplotz (19), 20 usw.

19. Kartenspiele

Ich weiß ja nicht, ob das bei jedem Kleinkind so angesagt ist, aber Oliver steht total auf UNO*. Natürlich nur, wenn er die oberkrassen Karten zieht und alle anderen damit abzockt, aber Kartenspiele wie UNO stehen bei uns hoch im Kurs.

UNO Karten

20. Fantasiegeschichten

Was Oliver aktuell auch total Spaß macht, sind ausgedachte Geschichten, momentan über sein Lieblingsthema Beyblade oder Kibaoh Klashers. Die Geschichte ist gar nicht so besonders, finde ich, aber wie gesagt, Oliver hört sie gern von morgens bis abends und am Liebsten immer und überall, sodass sie mir schon langsam aus den Ohren kommt 😉

In unserer Geschichte geht es eigentlich nur darum, dass ein beliebiger Beyblader bei einem Battle verliert, und sein Bey dabei zerstört wird. Alle sagen, dass man ihn nicht mehr reparieren kann und er ihn wegschmeißen soll, doch dann gibt es eine Person, die sagt, dass es da jemanden gibt (nämlich Oliver), der ihn reparieren kann, er müsse nur gefunden werden (im Wald beim Trainieren). Der Beyblader macht sich also auf die Suche nach Oliver, findet ihn, redet mit ihm, lässt seinen Bey von Oliver reparieren und verbessern, fragt ihn, wie er das geschafft hat, ist überglücklich, bedankt sich ganz doll und zieht von dannen… Ende.

Eine richtig tolle Abwandlung hat sich mein Mann letztens ausgedacht: das Rollenspiel. Oliver und ich sind also eigene ausgedachte Figuren in der Geschichte mit besonderen Eigenschaften und Gegenständen, die wir bei uns tragen. Der Papa erzählt uns, dass wir uns an einem Ort X befinden und ist dabei ziemlich spontan und kreativ, was wir machen und wo unsere Reise hingehen wird. Macht super viel Spaß! Kann ich nur empfehlen!

Und jetzt erzähl du mal: Welche Spiele spielt ihr am Liebsten während ihr mit den Kindern unterwegs seid?

20 coole Reisespiele für unterwegs
5 (100%) 5 votes

Wenn dir der Artikel gefallen hat, setz ein Lesezeichen oder teile ihn mit Freunden.

Danke, dass du dir Zeit für den Artikel genommen hast. 

Gerne lade ich dich ein, meinen Newsletter zu abonnieren, damit du keinen Artikel mehr verpasst .

Die Einwilligung umfasst unsere Hinweise zum Widerruf, Versanddienstleister und Statistik entsprechend unserer Datenschutzerklärung. Du erhälst aktuelle Infos zu neuen Artikeln, Gewinnspielen und Aktionen. Wir spammen dich nicht voll, großes Indianer-Ehrenwort!


Schreibe einen Kommentar