Basteln mit Klopapierrollen zu Weihnachten


Weihnachten rückt immer näher. Hast du noch ein paar Klopapierrollen übrig? Dann kannst du jetzt noch lustige Weihnachtsdeko mit deinem Kind basteln.

Basteln mit Klopapierrollen zu Weihnachten

Aus Klopapierrollen bastel ich wirklich liebend gern etwas, weil es so einfach ist, damit kreativ zu werden. Außerdem geht es schnell und ist zudem noch günstig im Vergleich zu gekaufter Weihnachtsdeko. Wenn die ganze Sache dann noch Spaß macht – und das tut sie – steht der Bastelaktion nichts mehr im Wege.

Basteln mit Klopapier zu Weihnachten | Mehr Infos auf www.milchtropfen.de

Materialien

Wenn du auch gern die Weihnachtsfiguren, die ich mit Oliver zusammen gebastelt habe, herstellen willst, benötigst du folgende Materialien:

  • Klorollen
  • Bastelpapier* aus verschiedenen Materialien mit unterschiedlichen Motiven und Farben
  • Stoffreste
  • ein Stoffband, eine Borte o.ä.
  • Geschenkbänder
  • Glitzer und andere Deko nach Wahl
  • ein kleiner, roter Pompon
  • Watte
  • Wackelaugen
  • eine rote Weihnachtskugel
  • Schere
  • Kleber
  • Stift und Lineal, ggf. Zirkel
Ursus 7910099 - Basteln, 164 Bastelpapiere, sortiert in verschiedenen Materialien, Farben und Motiven*
  • Bastelpapier
  • Inhalt: 164 Blatt sortiert
  • verschiedenen Materialien, Farben und Motiven
  • 100 Blatt Seidenraupen - Transparentpapier, Größe ca. 10 x 10 cm
  • ca. 23 x 33 cm, 64 Blatt

Letzte Aktualisierung am 17.09.2018 um 19:59 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Pinguin – Materialien

Um einen weihnachtlichen Pinguin zu basteln, brauchst du diese Bastelutensilien:

  • eine Klorolle
  • schwarzes, weißes, blaues, rotes und oranges Bastelpapier
  • zwei Wackelaugen
  • Watte
  • eine Schere
  • Kleber
  • einen Zirkel oder ein passendes Utensil zum Kreiszeichnen und einen Stift


Bastelanleitung

Mit schwarzem Bastelpapier umklebst du die Klorolle.

Im Oberen Drittel klebst du die Wackelaugen drauf. Darunter klebst du den orangen Schnabel auf, der wie ein Dreieck aussieht.

Wir haben unserem Pinguin einen weißen Bauch verpasst. Damit es ein runder Kreis wird, haben wir einen Zirkel benutzt. Wenn du keinen Zirkel hast, kein Problem. Nimm stattdessen etwas, mit dem du einen Kreis nachzeichnen kannst, wie beispielsweise dem kreisförmigen Boden einer Taschenlampe.

Oberhalb des Bauches klebst du anschließend links und rechts die schwarzen Flossen des Pinguins an.

Wenn du magst, kannst du deinem Pinguin noch einen Fisch auf die Flosse kleben. Schneide hierzu aus blauem Papier einen kleinen Fisch aus und klebe ihn auf die Pinguinflosse.

Für den Weihnachtshut schneidest du einen Kreis auf rotem Papier aus. Der Radius beträgt dabei ca. 3,5 cm bzw. der Durchmesser 7 cm. Nun schneidest du vom Rand des Kreises bis zur Mitte hinein und drehst die rechte über die linke Seite. So schiebst du den Kreis immer weiter ineinander bis er einen Kegel darstellt. Verkleb die lockeren Seiten, damit dein Kegel nicht wieder auseinanderfällt.

Die Hutkrempe sowie die Spitze beklebst du mit Watte.

Damit dein Pinguin auch laufen kann, braucht er Füße – klar. Ich gebe zu, ich hab mich da weniger ans Original gehalten, sondern einfach ein paar zackige Füße aus orangem Papier ausgeschnitten und gut war.

Den Pinguin haben wir auf eine Eisscholle aus weißem Papier gesetzt und diese wiederum mit Watte beklebt. Et voilà: Fertig ist der Weihnachtspinguin.

Weihnachtspinguin aus Klopapierrolle

Schneemann – Materialien

Ein Schneemann gehört zum Winter und zu Weihnachten einfach dazu. Um ihn zu basteln, brauchst du:

  • eine Toilettenpapierrolle
  • weißes, schwarzes und oranges Bastelpapier sowie Papier mit Wolkenmotiv
  • Watte
  • Stoffrest
  • Geschenkband
  • Schere
  • Kleber
  • Stift
Lies auch

Bastelanleitung

Die Toilettenpapierrolle umklebst du mit weißem Papier.

Nun ist Fummelarbeit gefragt: Schneide aus schwarzem Papier zwei Augen, zwei etwas größere Kreise und etwa 8 kleine Kreise für den Mund aus.

Für die spitze Nase schneidest du einen orangen Kreis mit einem ungefähren Durchmesser von 2 cm (Radius = 1 cm) aus und machst vom Rand bis zur Mitte des Kreises einen Einschnitt. Dabei drehst du den Kreis immer weiter ineinander – ähnlich wie beim Pinguinhut, nur mit dem Unterschied, dass du weiter drehen musst; so lange, bis die Nase des Schneemanns spitz zuläuft. Die Nase muss dann noch festgeklebt werden, damit alles schön an seinem Platz bleibt.

Wenn du magst, kannst du deinem Schneemann schon Augen, Mund, Nase und Knöpfe aufkleben. Lass zwischen Mund und oberem Knopf etwas Abstand, je nachdem, wie breit dein Geschenkband ist, denn hier kommt der Schal für den Schneemann hin.

Schneemann Gesicht.jpg

Für den Schal schneidest du dir das Geschenkband auf die passende Länge zurecht, sodass es die Toilettenpapierrolle einmal umrundet und du eine Schleife oder einen Knoten binden kannst.

Unterhalb des Schals kommen links und rechts von der Toilettenpapierrolle die Arme für den Schneemann. Die bestanden bei uns aus Watte.

Außerdem ließen wir unseren Schneemann auf Wolken schweben, weshalb wir uns dafür entschieden, ihn auf ein ausgeschnittenes Papier mit Wolkenmotiv zu kleben.

Der Hut hat am Meisten Spaß gemacht. Um deinem Schneemann auch so einen feschen Hut zu verpassen, schneidest du großzügig ein Stück Stoff zurecht, umwickelst den Kopf damit und klebst ihn fest. Den oberen Stoffteil schnürpfelst du zusammen und bindest ein Geschenkband drum herum. Nun brauchst du nur noch vom Rand hin zum Geschenkband schneiden und schon bekommt der Hut seine gekreuselten Streifen.

Schneemann aus Klopapierrolle.jpg

Weihnachtsmann – Materialien

Den Weihnachtsmann zu basteln, war an sich einfach. Etwas schwieriger wurde es bei den Geschenken, aber dazu kommen wir später.

Um den Weihnachtsmann mit Geschenken zu basteln, solltest du diese Materialien zur Hand haben:

  • eine WC Rolle
  • hellrosanes, rotes, goldenes, braunes und schwarzes Bastelpapier sowie Papier mit Sternenmotiv
  • n.B. Papier für die Geschenke
  • zwei Wackelaugen
  • ein kleiner, roter Pompon
  • Watte
  • n.B. Geschenkbänder, Kordeln
  • Glitzer und andere Deko nach Wahl
  • Schere
  • Kleber
  • Stift, Zirkel und Lineal
Werde Fan
Facebook Like Button

Bastelanleitung

Als Erstes beklebst du die WC Rolle mit rotem Bastelpapier; das ist der Mantel des Weihnachtsmanns.

Für das Gesicht schneidest du einen Kreis aus hellrosanem Papier aus und klebst ihn am oberen Rand der WC Rolle fest. Jetzt kommen Wackelaugen und der kleine, rote Pompon für die Nase auf’s Gesicht. Dadurch, dass wir rote Watte genommen hatten, sieht unsere Weihnachtsmannnase ein wenig in Mitleidenschaft gezogen aus…

Arme und Hände hat der Weihnachtsmann bei uns nicht bekommen, dafür aber Knöpfe aus goldenem Papier und Schuhe aus schwarzem Bastelpapier. Du kannst deinem Weihnachtsmann natürlich auch einen schicken Gürtel verpassen oder eine Kapuze oder was auch immer.

Bevor wir den Mund aufkleben, bekommt der Weihnachtsmann seinen schönen, weißen, flauschigen Bart aus Watte. Den klebst du einmal rundherum um das Gesicht. Die Mundpartie füllst du mit richtig viel Watte – zumindest, wenn dein Weihnachtsmann einen Vollbart bekommen soll. Da, wo sich ungefähr der Mund befindet, klebst du den Mund des Weihnachtsmanns auf den Bart.

Die Mütze kannst du so basteln, wie ich es oben beim Pinguin beschrieben habe. Der Hut wird dann ebenfalls oben an der Spitze und um die Hutkrempe herum mit Watte oben auf die WC Rolle geklebt.

Jetzt kannst du den Weihnachtsmann auf einen großen Kreis aus Bastelpapier mit Sternenmotiv festkleben, drumherum kommen die Geschenke und der Weihnachtssack.

Weihnachtsmann aus Klopapierrolle.jpg

Je nachdem, welche Formen deine Geschenke haben sollen – ob Würfel, Quader, Zylinder, Kegel oder was auch immer – musst du sie unterschiedlich falten. Verwende dafür Bastelpapier deiner Wahl und dekoriere es mit Glitzer, Geschenkbändern, wie es dir gefällt.

 

Für den Weihnachtssack faltest du einmal das braune Bastelpapier. Zeichne jetzt deinen Weihnachtsmannsack auf; die gefaltete Seite zeigt dabei nach unten. Damit der Sack auch stehen kann, zeichnest du den unteren Teil des Sacks etwas länger als geplant.

Schneid den Weihnachtsmannsack an der gefalteten Seite aus. Wenn du alles richtig gemacht hast, hast du jetzt einen Sack, ein Verbindungsstück und einen spiegelverkehrten Teil im Ganzen vor dir liegen. Knick das Verbindungsstück nach innen, sodass dein Sack einen Boden bekommt, und verbinde beide Säcke mit einer Schnur o.ä. Wenn dir der Weihnachtssack so gefällt und du ihn nicht weiter dekorieren willst, kannst du den Sack am Boden festkleben.

Rudolph, das Rentier mit der roten Nase – Materialien

Das Rentier hat auch sehr viel Spaß gemacht, weil mir Oliver hier auch ganz oft helfen konnte.

Materialien benötigst du Folgende:

  • eine Klopapierrolle
  • braunes, rotes, weißes und schwarzes Bastelpapier
  • Watte
  • eine rote Weihnachtskugel; so groß, wie die Nase von Rudolph sein soll
  • eine rote Borte
  • Schere
  • Kleber
  • Zirkel oder Stift
Lies auch

Bastelanleitung

Die Klopapierrolle wird mit braunem Bastelpapier beklebt. Für die Augen schneidest du zwei weiße und zwei schwarze Kreise aus; die schwarzen Kreise sind die Pupillen und sollten daher kleiner als die weißen Kreise sein. Für den Mund haben wir rotes Papier verwendet. Da mir hier der kleine Mann beim Ausschneiden geholfen hat, sieht unserer etwas krumm und schief aus, aber das Lächeln ist zu erkennen.

Um Rudolph seine rote Nase zu verpassen, bohrst du mit der Schere ein kleines Loch in die Klopapierrrolle an der Stelle, an der die Nase sitzen soll. Durch dieses Loch wird der Hals der Weihnachtskugel gesteckt. Wenn das Loch eng genug ist, hält die Kugel auch so; ansonsten musst du mit etwas Kleber (am besten Heißkleber) nachhelfen. Klebe um die Nase herum Augen und Mund.

Rudolph mit der roten Nase.jpg

Ein Rentier braucht auch ein Geweih. Hierfür schneidest du zwei lange Stücke aus braunem Bastelpapier aus und klebst sie links und rechts an den Rentierkopf. Stell dir das Geweih wie einen Ast mit Zweigen vor. Jetzt fehlen nur noch die Zweige. Schneide dafür beliebig viele, kleine, braune, längliche Papierstücke aus und beklebe damit das Geweih.

Fehlen nur noch der Schal und der Hut. Für den Schal schneidest du dir die rote Borte zurecht und knotest sie einmal unten um die Klopapierrolle. Fertig. So einfach und schnell geht das.

Den Hut kannst du wie oben beim Pinguin beschrieben basteln und anschließend oben auf die Klopapierrolle kleben. Fertig ist dein Rentier Rudolph.

Rudolph das Rentier mit der roten Nase aus Klopapierrolle.jpg

Basteln mit Klopapierrollen zu Weihnachten
5 (100%) 1 vote
Wenn dir der Artikel gefallen hat, setz ein Lesezeichen oder teile ihn mit Freunden.

Danke, dass du dir Zeit für den Artikel genommen hast. 

Gerne lade ich dich ein, meinen Newsletter zu abonnieren, damit du keinen Artikel mehr verpasst .

Die Einwilligung umfasst unsere Hinweise zum Widerruf, Versanddienstleister und Statistik entsprechend unserer Datenschutzerklärung. Du erhälst aktuelle Infos zu neuen Artikeln, Gewinnspielen und Aktionen. Wir spammen dich nicht voll, großes Indianer-Ehrenwort!


Schreibe einen Kommentar