Halloween Monster basteln

Halloween Monster mit Tentakeln
Amazon Baby-Wunschliste

Bald ist Halloween. Und was wäre Halloween ohne entsprechende Basteleien, die die Wohnung dekorieren?

Wie wäre es zum Beispiel mit einem Halloween Monster?

In diesem Beitrag erkläre ich dir, wie du so ein gruseliges Monster selber basteln kannst.

Halloween Monster basteln – Materialien

Eigentlich wollte ich ein Feenhaus aus Gläsern machen, wie es auf dem YouTube Kanal „Kreative Mutter“ gezeigt wird. Doch mittendrin wollte mein Sohn mitmachen und formte mein schönes Modell komplett um, weshalb ich im Handumdrehen beschloss: Es wird irgendein Haus. Oder ein Kopf. Ja, ein Gruselkopf. Für Halloween. Und schon war die Idee vom Halloween Monster geboren.

Für so ein Angst einflößendes Monster benötigst du diese Materialien:

  • ein leeres Glas ohne Deckel – Ich habe beispielsweise ein leeres Marmeladenglas genommen.
  • Alufolie
  • Draht
  • Drahtschneider
  • eine Heißklebepistole
  • lufttrocknenden Ton* oder Modelliermasse* (soll besser sein)
  • Acrylfarben deiner Wahl und Pinsel
  • Wasser
  • eine LED Kerze*, die ins Marmeladenglas passt

Bastelanleitung

Das Marmeladenglas wird gesäubert und getrocknet und auf den Kopf gestellt. Anschließend wird es mit Ton ummantelt.

Die Öffnung des Glases habe ich mit Alufolie umrandet und mit Heißkleber festgeklebt. Die Alufolie wird ebenfalls mit dem Soft Ton abgedeckt.

Für die Tentakel des Monsters kommt nun der Draht zum Einsatz. Klebe ihn mit Heißkleber am Marmeladenglas fest und biege ihn nach Belieben zurecht. Dann wird der Teil, der am Glas festklebt, mit Ton verdeckt.

Kind modelliert am Halloween Monster

Um den Tentakeln die richtige Form zu geben, nimmst du Alufolie und wickelst sie um den Draht. Wenn es nicht gut hält, benutze auch hier wieder den Heißkleber. Zum Schluss wird wieder Ton drum herum geformt.

Halloween Monster mit Tentakel aus Draht, Alufolie und Ton

Jetzt kommen wir zu den Details. Wie soll dein Monster aussehen? Was für einen Gesichtsausdruck soll es haben? Ich habe dem Monster zwei große Augen gegeben und hierfür einfach den Ton zurecht geschoben. Allerdings fand ich es so ein wenig langweilig, weshalb ich es noch mit Gnubbeln ausgestattet hab.

Gnubbel aus Ton auf dem Halloween Monster

Wenn der Ton zu trocken wurde, hab ich meine Finger in etwas Wasser getunkt und damit den Ton wieder schön geschmeidig geformt.

Ansonsten kannst du deinem Monster zu mehr Struktur verhelfen, indem du es mit einem Messer oder speziellem Modellier Werkzeug schraffierst.



Risse im Ton

Wenn du mit deinem Halloween Monster von der Form her zufrieden bist, muss es jetzt eine ganze Weile trocknen. Bei uns lag es etwa 3 Tage unberührt auf einer extra Unterlage. Danach war der Ton trocken und bereit, bemalt zu werden.

Leider hatten sich beim Trocknungsprozess Risse im Ton gebildet und ich war erst mega enttäuscht und wütend. Wollte es gleich in die Tonne kloppen. Aber dann dachte ich mir:“Warum wegschmeißen? Es ist ja an sich nicht kaputt. Nur rissig. Tun wir doch einfach so, als wären die Risse gewollt.“

Risse im Ton

Über den Grund, weshalb sich bei uns Risse gebildet haben, kann ich nur spekulieren. War der Raum zu warm? Der Ton zu dick und allgemein nicht an allen Stellen gleichmäßig dick? Hätte ich die Tentakel extra mit Alufolie abdecken sollen, damit alles gleich schnell trocknet? Oder den Trocknungsprozess verlangsamen müssen, damit einer Rissbildung entgegen gewirkt wird? Lag es am Umstand, dass der Ton auf dem Glas trocknen musste? Oder war einfach nur der Ton dran Schuld?

Ich gebe zu, ich bin keine Expertin, weshalb ich nicht sagen kann, ob bei dir auch Risse entstehen werden.

Deshalb mein Tipp: Mach ein Monster, bei dem es dich am Ende nicht stören würde, wenn es später zu Rissen kommen würde. Dann hast du dir zumindest nicht umsonst so viel Mühe gegeben.

Du kannst mir ja dann gern schreiben, ob bei dir Risse entstanden sind und worin der Unterschied liegen könnte zu unserer Methode.

Endspurt

Nachdem der Ton getrocknet ist, kommt jetzt der Part, der mindestens genau so viel Spaß macht wie das Modellieren: das Anmalen!

Hier konnte sich der kleine Mann komplett austoben und das Halloween Monster nach seinen Vorlieben anmalen. Ab und zu durfte ich dann auch mal mithelfen. Und am Ende war unser Tentakel Monster fertig.

Jetzt nur noch ein LED Teelicht drunter stellen und schon kann die Gruselzeit beginnen.

Beziehungsweise an Exemplar Nummer 2 gebastelt werden – was übrigens auch wieder Risse hat, aber Frankensteins Monster nicht weiter stört 😉

Wie sieht deine Halloween Dekoration aus? Was bastelst du zu Halloween?

Der Blog gefällt dir?

Julia und der kleine Mann arbeiten jeden Tag am Blog, um dir regelmäßig wundervolle neue Inhalte zu bieten.  Damit das auch weiterhin funktioniert, sind sie auf deine Unterstützung angewiesen.

Über Julia

Hallo! Ich bin Julia, 26 Jahre alt und blogge seit 2016. Ich bin Mutter eines kleinen Mannes (geb. 2015) und bastel mit Leidenschaft.
Hat dir der Artikel gefallen? Dann teile ihn doch mit deinen Freunden und folge mir auf Facebook oder hinterlasse uns einen Kommentar.


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN:

Hinterlasse einen Kommentar