Die nicht-newtonsche Flüssigkeit herstellen – Experiment

Bannerwerbung mieten – Ihre Werbung hier

Was ist eine nicht-newtonsche Flüssigkeit? Das, und mit welch einfachen Mitteln du so etwas herstellen kannst, erfährst du im Folgenden.

Die nicht-newtonsche Flüssigkeit – Experiment

Mann, was hätte ich damals im Physik-Unterricht aufgepasst, wenn wir da solche coolen Experimente gemacht hätten. Doch seis drum. Ich zeige dir, wie cool Physik sein kann. Und sie macht sogar Spaß – selbst den Kleinsten (und vor allen den Großen, hihi).

Die nicht-newtonsche Flüssigkeit - Ein verrücktes Experiment | Mehr Infos auf www.milchtropfen.de

Doch zurück zum Anfang. Was ist das überhaupt?

Was ist die nicht-newtonsche Flüssigkeit?

Bei der nicht-newtonschen Flüssigkeit pendelt man zwischen flüssigem und festem Zustand. Je nachdem, wie man diese Flüssigkeit behandelt.

Wenn man die Flüssigkeit in die Hand nimmt und knetet oder sonstwie Druck ausübt, wird sie fest.

Die nicht-newtonsche Flüssigkeit - blaue Hände

Sobald man jedoch keinen Druck mehr auf sie ausübt, verflüssigt sie sich.

Die nicht-newtonsche Flüssigkeit - flüssig

Faszinierend! Wer es etwas genauer wissen will, kann ja mal auf Wissen macht Ah! vorbeischauen.



Zutaten

Es gibt verschiedene Rezepte, um eine nicht-newtonsche Flüssigkeit herzustellen. Wir hatten Folgendes genommen:

Mit Kartoffelmehl/-stärke klappte es bei uns einwandfrei! Es soll auch mit Maisstärke funktionieren, aber das haben wir nicht ausprobiert.

Rezept

Und so wird’s gemacht: Du nimmst eine große Schüssel und kippst dort deine Zutaten hinein. Alles schön vermischen.

Du musst eventuell von dem einen Teil mehr oder weniger dazugeben. Es sollte nicht flüssig sein. Du merkst, dass das Mischverhältnis stimmt, wenn sich die Flüssigkeit bei Druck verfestigt und ohne Druck wieder verflüssigt.

Lies auch

Tipp

Wenn du Lust auf Farben hast, kannst du jetzt noch Lebensmittelfarbe dazugeben. Dann hast du nicht nur eine faszinierende Masse zum Spielen, sondern gleichzeitig auch noch eine, die richtig cool aussieht. Damit lassen sich wunderschöne Muster machen.

Die nicht-newtonsche Flüssigkeit - Lebensmittelfarbe

Kleiner Tipp, wenn du dich für Lebensmittelfarbe entschieden hast: Nimm lieber Handschuhe und mantsch damit weiter. Oder binde dir Plastiktüten um die Hände. Irgendwas, um deine Haut zu schützen. Es hat zwar irre Spaß gemacht, mit bloßen Händen in der bunten Soße rumzumantschen. Aber das anschließende Saubermachen war ein Graus!

Die nicht-newtonsche Flüssigkeit - Daumen hoch

Oliver wusste das wohl schon von vornherein und hat lieber nur die Farben dazu gegeben, mit dem Lappen drumherum gewischt und die restliche Stärke auf dem Boden verteilt.

Die nicht-newtonsche Flüssigkeit - Kind verteilt Kartoffelstärke auf dem Boden

Am Ende hat er dann doch noch mitgemacht, aber nicht sonderlich viel. Es war ihm nicht ganz geheuer, dass sich etwas Flüssiges verfestigt, nehme ich an. Naja, dafür hatte ich umso mehr Spaß!

Und danach wie gesagt ordentlich sauber machen. Wir haben die Gelegenheit gleich genutzt und sind ab in die Badewanne. Schön viel Schaum und Seife, ordentlich einreiben und dann sehen die Hände FAST wie vorher aus. Ich habe noch keine passende Methode gefunden, meine Nägel wieder sauber zu kriegen.

Die nicht-newtonsche Flüssigkeit - fast saubere Hände

Nichtsdestotrotz war es ein schönes, schnelles, günstiges Experiment, das uns echt Spaß gemacht hat, kann ich nur weiterempfehlen.

Und wenn du eine geniale Lösung hast, wie man seine Nägel vollends sauber kriegt, kannst du mich ja gern mal informieren. Ich laufe einen Tag später immer noch mit blauen Nägeln rum…

Die nicht-newtonsche Flüssigkeit herstellen – Experiment
4.1 (81.2%) 100 votes

Wenn dir der Artikel gefallen hat, setz ein Lesezeichen oder teile ihn mit Freunden.


Danke, dass du dir Zeit für den Artikel genommen hast. 

Gerne lade ich dich ein, meinen Newsletter zu abonnieren, damit du keinen Artikel mehr verpasst .

Die Einwilligung umfasst unsere Hinweise zum Widerruf, Versanddienstleister und Statistik entsprechend unserer Datenschutzerklärung. Du erhälst aktuelle Infos zu neuen Artikeln, Gewinnspielen und Aktionen. Wir spammen dich nicht voll, großes Indianer-Ehrenwort!


6 Gedanken zu “Die nicht-newtonsche Flüssigkeit herstellen – Experiment

  1. Hi Julia,
    Da je für deine Schilderungen. Ich will beim nächsten Bürgerfest in unserer Gemeinde einen kleinen Physik-Zirkus vorbereiten und denke dass das nicht-newtonsche Fluid die Attraktion sein wird. Werde dein Rezept Mal morgen mit meinen beiden Frauen ausprobieren.
    Vielen Dank und weiter so
    Liebe Grüße
    Robert

    • Hallo Robert. Freut mich, dass du das Experiment ausprobieren willst. Schreib mir gern, wie die nicht-newtonsche Flüssigkeit bei deinen Besucherinnen und Besuchern angekommen ist. Das würde mich wirklich sehr interessieren.
      Alles Gute 🙂
      Julia

  2. Mit enthaarungacreme gehen Finger und Nägel wieder super sauber.. Einseifen etwas kratzen und sauber waschen .. viel Erfolg

    • Hallo Sa Bine,
      vielen Dank für den Tipp, da staune ich ja echt nicht schlecht, dass Haarentfernungscreme helfen soll. Das heißt, ich hab danach nicht nur saubere, sondern auch noch kahle Hände ^^‘
      Aber da ist doch unheimlich viel Chemie drin, wenn ich mich recht entsinne, immerhin sollen ja die Haare davon ausfallen… Das würde ich meinem Kind nicht geben wollen, wenn ich ehrlich bin. Hast du noch eine Alternative?
      Liebe Grüße
      Julia

  3. Hallo,

    auch wenn es schon etwas her ist und deine Nägel sicherlich nicht mehr blau sind hier noch 2 Tipps
    1. Babyfeuchttücher, die machen eigentlich alles sauber.
    2. Zitronensaft, jedoch wäre ich bei Kleinstkindern vorsichtig da es hierbei ja um eine Säure geht.

    • Hallo Tun chen,
      haha, ja, nee, meine Nägel haben inzwischen wieder ihre ursprüngliche Farbe angenommen, aber trotzdem danke für deine Tipps für diejenigen, die sich dieses coole Experiment noch geben wollen ^^
      Liebe Grüße
      Julia

Schreibe einen Kommentar