Panierter Blumenkohl

Panierter Blumenkohl mit Kartoffeln und Salat
Amazon Baby-Wunschliste

Habt ihr schonmal Blumenkohl paniert? Schmeckt echt lecker! Hier geht es zum Rezepet.

Panierter Blumenkohl

Sonst esse ich Blumenkohl immer ganz klassisch mit Kartoffeln. Fertig. Naja, vielleicht noch eine Sauce dazu, aber das war’s. Irgendwie langweilig.

Aus irgendeinem Grund hatte ich noch Blumenkohl im Kühlschrank stehen und grübelte nun (auf Chefkoch.de), was ich damit anstellen könnte. Und schwupps wurde mir in diesem Rezept vor Augen geführt, wie lecker man Blumenkohl zubereiten kann.

Panierter Blumenkohl mit Kartoffeln und Salat

Zutaten

Um den Blumenkohl zu panieren, nehme man Folgendes:

  • 1 Blumenkohl
  • Topf voll Wasser
  • 3 Eier
  • Paniermehl
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss
  • Fett für die Pfanne, und davon reichlich

Damit es nicht zu trocken wird, braucht ihr noch:

  • Blumenkohlwasser
  • Butter
  • Mehl
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Als Beilage gab es bei uns:

  • Kartoffeln (mehlig kochend)
  • Fertigsalat
  • Tomaten, Gurken


Zubereitung

Als Erstes wascht ihr euren Blumenkohl und schneidet die Röschen ab. Strunk und Blätter habe ich nicht verwertet, die kamen weg. Die Röschen werden dann im Wassertopf zum Kochen gebracht bis sie gar sind. Das dauerte bei uns so in etwa 20 min. Bei euch, je nachdem, wie klein oder groß eure Röschen sind, auch kürzer oder länger.

Panierter Blumenkohl - Blumenkohlröschen kochen

Während die Röschen kochen, könnt ihr schonmal die Kartoffeln schälen und würfeln. Auch die werden dann in einem Topf mit Wasser gekocht – so in etwa 15 min.

Zurück zu den Blumenkohlröschen: Wenn sie gar sind, schöpft ihr sie raus und lasst sie für eine Weile abkühlen. Bis ihr sie in die Hand nehmen könnt, ohne euch dabei die Finger zu verbrennen.

Panierter Blumenkohl - Blumenkohlröschen abkühlen lassen

Das Blumenkohlwasser wird aufgehoben! Daraus macht ihr nämlich die Sauce.

Mehlschwitze

Ich mag Sauce immer etwas dicker. Deshalb kommt jetzt erst einmal eine Mehlschwitze. Ihr gebt Butter, Margarine oder ähnliches in einen kleinen Topf. Bei mir waren das 2 große Esslöffel. Wenn ihr mehr Sauce raus haben wollt, braucht ihr auch mehr Fett.

In das geschmolzene Fett gebt ihr nun Mehl hinein und rührt zügig um. Bei mir war etwa 1 Esslöffel Mehl nötig. Vielleicht auch mehr. Ich mache das so Pi mal Daumen. Hauptsache keine Klumpen.

Gleich müsst ihr wieder schnell sein. Ihr schüttet etwas Blumenkohlwasser dazu und rührt ordentlich um, damit keine Klumpen entstehen. Gebt so viel Blumenkohlwasser dazu, wie ihr wollt. Je nachdem, wie ihr eure Sauce halt lieber mögt; ob dünner oder doch eher dicker.

Anschließend wird die Sauce mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abgeschmeckt.

Panieren

In der Zwischenzeit sind die Blumenkohlröschen bestimmt schon abgekühlt. Wenn auch eure Kartoffeln bereits gar sind, gießt ihr das Kochwasser ab und stellt die Kartoffeln beiseite. Da muss nix weiter gemacht werden. Sie warten nur noch darauf, verspeist zu werden. Einfach Deckel drauf lassen, damit sie warm bleiben.

Zum Panieren braucht ihr 2 große Teller. Auf den einen Teller kommen Eigelb und Eiweiß und werden mit einer Gabel verrührt. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen, nochmal vermischen und dann können eure Röschen darin baden gehen.

Panierter Blumenkohl - Blumenkohlröschen nimmt ein Bad in Eiern

Vom Eibad geht es dann auf den 2. Teller, den ihr mit reichlich Paniermehl bedeckt habt. Darin werden die Röschen von allen Seiten gewendet.

Panierter Blumenkohl - Blumenkohlröschen in Paniermehl

Und dann ab damit in die Pfanne, in die ihr Fett hinein gegeben habt.

Beim Braten immer darauf achten, dass genug Fett drin ist. Das Paniermehl saugt das Fett auf wie sonstwas. Ab und zu die Röschen wenden, damit sie von allen Seiten schön knusprig braun angebraten werden.

Panierter Blumenkohl - panierte Blumenkohlröschen gebraten

Das Braten dauert eine Weile. In der Zeit könnt ihr schonmal den Fertigsalat und das Gemüse waschen. Dann noch etwas klein schneiden, damit es auch in den Mund passt. Und dann das Ganze in eine Schüssel kippen und fertig.


Aufwand lohnt sich

Ja, die Küche sieht danach aus wie ein Schlachtfeld. Ich weiß.

Panierter Blumenkohl - die Küche ist ein Schachtfeld

Und ja, es ist aufwendig. Zeitintensiv. Aber das Ergebnis kann sich sehen lassen. Nicht alle Tage macht man so Blumenkohl. Eine schöne Abwechslung ist panierter Blumenkohl allemal. Und nicht nur schön anzusehen, sondern auch sehr lecker.

Ich hatte schon befürchtet, dass es am Ende nicht schmecken würde (vor allem dem kleinen Mann nicht), aber siehe da: Es schmeckte allen. Mir auch.

Also traut euch an dieses Rezept und probiert unbedingt mal den super leckeren, panierten Blumenkohl!

Bewertung
recipe image
Rezept:
Panierter Blumenkohl
Veröffentlicht am:
Bewertung:
51star1star1star1star1star Based on 1 Review(s)

Über Julia

Hallo! Ich bin Julia, 26 Jahre alt und blogge seit 2016. Ich bin Mutter eines kleinen Mannes (geb. 2015) und bastel mit Leidenschaft.
Hat dir der Artikel gefallen? Dann teile ihn doch mit deinen Freunden und folge mir auf Facebook oder hinterlasse uns einen Kommentar.


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN:

Hinterlasse einen Kommentar