12 von 12 – März 2017

12 von 12 - März 2017 - Muschel am Strand

Heute lasse ich euch wieder bei „12 von 12“ anhand von 12 Bildern an unserem Tagesgeschehen Teil haben. Seit gestern machen wir Urlaub in Blåvand (Dänemark). 

12 von 12 – März 2017

8 Uhr morgens. Der kleine Mann und ich sind als Erste wach. Da es recht schnell kalt im Ferienhaus wird, machen wir erst einmal ein schönes Feuer im Kamin. Das soll uns, und später auch die anderen wärmen.

12 von 12 - März 2017 - Feuer im Kamin

Nach etwa einer Dreiviertelstunde sind auch alle anderen wach und frühstücken ausgiebig. Mit dem kleinen Mann sind wir insgesamt zu Acht da. Deshalb wird eine Menge Futter aufgefahren! Der kleine Mann und ich sind aber schon fertig. Erst spielt er noch mit den Eierbechern…

12 von 12 - März 2017 - Kind spielt mit Eierbechern

… später begeben wir uns ins Bad, machen uns fertig für den Tag. Duschen. Zähne putzen. Anziehen. Das übliche Gedöns halt.

Neuerdings lasse ich den kleinen Mann morgens immer eine Runde ohne Windel rumlaufen. So begibt es sich, dass der kleine Mann auch dann noch ohne Windel rumläuft, als er mit meiner Schwester draußen auf dem Trampolin hopst.

12 von 12 - März 2017 - Kind hüpft mit Frau auf Trampolin

Hab ich schon erwähnt, dass unser Ferienhaus der absolute Hammer ist? Das liegt nämlich daran, dass wir Glück im Unglück hatten! Eigentlich hatten wir ein ganz anderes Haus gebucht. Nur wurde das irgendwie – ich weiß nicht, wie – verplant. So bekamen wir dann dieses Haus als Ersatz. Zum ursprünglichen Preis versteht sich.

Ab zum Meer

Oma, Opa, Uroma, Tante und Onkel fahren zum DanCenter, um ein paar Mängel beheben zu lassen. Danach wollen sie nach Skallingen fahren, spazieren gehen. Auf viel Gelaufe haben wir mit Kind aber wenig Lust. Deshalb beschließen mein Mann und ich, zum nahe gelegenen Strand zu laufen. Und nach wenigen Minuten Fußweg sind wir auch schon da.

Zuerst wird ausgiebig mit dem Sand gespielt.

12 von 12 - März 2017 - Kind spielt mit Sand am Strand

Danach sacken wir den kleinen Mann in den Kinderwagen ein und gehen mit ihm Richtung Leuchtturm. Auf den Weg dorthin sehen wir Drachensteiger, die bei dem starken Wind beinahe mit weggeweht werden.

12 von 12 - März 2017 - Drachensteigen am Strand

Wir treffen ein Pferd, das im Wasser badet – Eisbader!

12 von 12 - März 2017 - Bunkerpferd, Pferdebunker

Muscheln dürfen an der Nordsee natürlich nicht fehlen.

12 von 12 - März 2017 - Muschel am Strand

Und irgendwann kommen wir dann auch beim Leuchtturm an. Dafür muss man allerdings Eintritt zahlen. Wir haben kein Bargeld dabei. Also geht’s wieder zurück zum Ferienhaus. Mit vielen Pausen, Stullen, Stillen, Tragen usw., weil der kleine Mann langsam, aber sicher müde wird.


Zurück im Ferienhaus

Der kleine Mann ist knatschig. Deshalb geht es jetzt erst einmal ins Bett. Mittagsschlaf machen. Die anderen sind inzwischen auch eingetroffen und machen Kaffee und Kuchen.

Danach macht jeder sein Ding. Ich lese mein Buch, meine Schwester ebenso. Meine Oma und der Freund meiner Schwester sitzen am Feuer, mein Papa döst. Mein Mann richtet die Technik ein, damit wir endlich Internet haben und ich – jetzt – den Beitrag schreiben kann. Meine Mutter hat sich ihr Häkelzeug eingepackt und arbeitet an ihrem Fuchs weiter.

12 von 12 - März 2017 - Ruhepause - jeder macht sein Ding

Irgendwann ist der kleine Mann wieder wach. Da wird die Tante gleich in Beschlag genommen und Buch gelesen. Der Review dazu folgt dann noch. Das Buch ist wirklich ganz toll und behandelt ein passendes Thema: Reise an die Nordsee.

12 von 12 - März 2017 - Frau liest mit Kind Buch

Die Schuhe, die ihr am kleinen Mann seht, stammen übrigens von seiner Oma und seinem Opa. Hier im Ferienhaus ist es nämlich ziemlich fußkalt. Da helfen selbst 2 Paar Socken nicht aus. Und Hausschuhe hatte der kleine Mann bis jetzt nicht. Bis jetzt. Denn Oma und Opa haben Hausschuhe gekauft. Wir finden sie allesamt ziemlich cool – einschließlich der kleine Mann.

Action

Dann ist Action angesagt. Das bedeutet raus! Aufs Trampolin und hüpfen, bis die Lungen brennen. Geschaukelt wird auch. Sogar mit neuen Schaukeln. Denn die wurden jetzt auch erneuert. Vorher hing da nur kaputtes Plastikzeug rum.

12 von 12 - März 2017 - Kind schaukelt mit Frau

Uroma kocht indes Bohneneintopf, ein paar helfen beim Schnippeln. Bald wird es sehr kalt. Der kleine Mann zittert schon. Es geht wieder ab ins Ferienhaus. Opa hat kräftig eingeheizt. Man kommt sich vor wie in der Sauna!

Und da unser Ferienhaus ja supercool ist, gibt es hier auch einen Billardtisch. Der kleine Mann kennt sich schon damit aus, wie man an die durchgefallenen Kugeln kommt. Einfach den Hebel ziehen!

12 von 12 - März 2017 - Kind am Billardtisch

Doch bald ist etwas anderes interessanter: die Leiter. Da klettern wir eine Weile hoch und runter. Und wieder hoch. Wieder runter. Und so weiter. Bald löst mich dann meine Schwester ab und ich kann Pause machen.

12 von 12 - März 2017 - Kind klettert mit Frau auf Leiter

Und dann knurren unsere Mägen. Endlich gibt es Bohneneintopf! Ich stopfe mich mit sage und schreibe 3 Tellern voll! War einfach super lecker! Aber keine Sorge, die anderen haben auch noch was abbekommen.

Und so geht der Tag noch eine Weile weiter und ist noch lange nicht zu Ende, obwohl der kleine Mann bereits im Bett schlummert. Die einen sitzen am Kamin und unterhalten sich. Die anderen spielen wieder Billard. Oder sitzen am Laptop und schreiben. Sitzen auf der Couch und lesen. Jeder macht wieder, was ihm gut tut. Das ist ganz schön so, wie es im Moment ist. So kann man Urlaub machen.

Vielen Dank wie immer an Draußen nur Kännchen für diese schöne Aktion. Weitere 12 von 12 – Stories vom März 2017 findet ihr hier. Viel Spaß!

Der Blog gefällt dir?

Julia und der kleine Mann arbeiten jeden Tag am Blog, um dir regelmäßig wundervolle neue Inhalte zu bieten.  Damit das auch weiterhin funktioniert, sind sie auf deine Unterstützung angewiesen.

Über Julia

Hallo! Ich bin Julia, 26 Jahre alt und blogge seit 2016. Ich bin Mutter eines kleinen Mannes (geb. 2015) und bastel mit Leidenschaft.
Hat dir der Artikel gefallen? Dann teile ihn doch mit deinen Freunden und folge mir auf Facebook oder hinterlasse uns einen Kommentar.


Hinterlasse einen Kommentar