Tommys turbulente Tobewelt

Tommys turbulente Tobewelt - Frau fährt im kleinen Boot mit Kind übers Wasser
Wutkurs - Kind lässt Teddy am Boden liegen


Draußen ist so olles Wetter, dass du dich mit Kind gar nicht erst raus wagst? Oder du willst mal was ganz Besonderes mit deiner Familie unternehmen?

Wenn du den Tag außerhalb eurer vier Wände verbringen willst, schlage ich dir Tommys turbulente Tobewelt vor.

Im heutigen Beitrag zeige ich dir, was dort auf dich und deine Familie so alles wartet.

Tommys turbulente Tobewelt

Bisher waren wir bei Schlechtwetter entweder draußen in den Pfützen oder – wenn es uns beinahe wegspülte – irgendwo drinnen. In Kindercafés zum Beispiel. Der Besuch im Kindermuseum war auch genial.

Aber der kleine Mann ist das reinste Energiebündel. Selbst ohne Mittagsschlaf macht er die Nacht zum Tag.

Deshalb heißt es für uns (fast) immer: Action! Damit diese ganze Energie auch freigelassen werden kann.

Ich machte mich also auf die Suche nach Indoorspielplätzen. Da trafen wir z.B. auf das Bim & Boom Kinderspielland.

Und dann spielte – wie so oft – der Zufall mit. Ich stand mit Kind vor verschlossenen Türen. Also fuhren wir zum nächst gelegenen Indoorspielplatz: Tommys turbulente Tobewelt.

Parkplätze

Für Parkplätze ist vor der Tobewelt gesorgt. Die sind mitunter sogar kostenlos.

Außenanlage

Eine nette Abwechslung zu Indoorspielplätzen, die ja – wie der Name schon sagt – nur drinnen bespielt werden können, hat die Tobewelt anzubieten.

Wenn es mal zu bunt wird und du dich nach frischer Luft sehnst, kann einfach draußen weitergespielt werden.

Es gibt eine große Wasserrutsche, einen Sandkasten mit Kletterspinne und Rutsche und einen etwa knietiefen, großen Teich, über den man mit kleinen Schaufelbooten fahren kann.

Tommys turbulente Tobewelt - Frau fährt im kleinen Boot mit Kind übers Wasser

Für ausreichend Sitzgelegenheiten (auch schattige) ist gesorgt. Nimm dein Essen und Trinken mit nach draußen und genieße es an der frischen Luft.

Und wenn es euch wieder reinverschlägt, lässt euch euer Stempel auf der Hand auch wieder rein.



Indoorspielplatz

Aber du willst sicher auch wissen, was dich drinnen erwartet. Der Raum ist erheblich kleiner als beispielsweise das Bim & Boom, hat aber dennoch alles, was man zum Spaßhaben braucht:

Es gibt beispielsweise eine Rodelbahn aus Rollen…

Tommys turbulente Tobewelt - Rodelbahn

… und eine Kartbahn…

Tommys turbulente Tobewelt - Kind fährt Auto auf Kartbahn

Hier muss ich kurz erwähnen: Um über die Bahn flitzen zu können, werden Tommy Taler benötigt. Einige Kinder hatten kein Kleingeld parat, dafür aber eine pfiffige Idee: Sie schoben sich einfach gegenseitig an und wechselten sich dann ab. Aber das wohl nicht im Sinne des Erfinders…

Nochmal zurück zu den Tommy Talern: die werden hier öfter gebraucht. Als wir zum Beispiel Airhockey gespielt haben, mussten wir auch wieder ins Portemonnaie greifen. Und dann gibt es noch Kicker und Lerncomputer, aber die haben wir gar nicht erst angesteuert. Wir wollen toben!

Weiter geht’s zum größten Teil von Tommys Tobewelt: dem Labyrinth.

Tommys turbulente Tobewelt - Labyrinth

Erstmal geht’s hoch…

Tommys turbulente Tobewelt - Kind klettert hoch

Und dann… ja… links, rechts, hoch, runter, geradeaus und irgendwie ein bisschen von allem…

Tommys turbulente Tobewelt - Kind rutscht auf schiefen Blöcken

Hier kann wirklich bis zum Abwinken geklettert werden. Es scheint kein Ende in Sicht. Etliche Abbiegungen, Hindernisse und und und.

Tommys turbulente Tobewelt - Kind guckt in Loch im Boden

Eigentlich wollten wir nur zur Rutsche. Aber dann waren wir ganz oben angelangt und konnten mal einen Blick auf das Tobeland werfen. War schon eine ganz nette Aussicht.

Tommys turbulente Tobewelt - Blick von oben

Dann aber ab zu den Rutschen. Auf denen waren wir irre schnell unterwegs. Bin sogar ein wenig abgehoben. Hat wirklich Spaß gemacht. Aber auf die ganz steile Rutsche hab ich mich nicht getraut. Muss ja dann auch immer mit dem kleinen Mann auf meinem Schoß rutschen. Das war mir nicht geheuer… Also lieber wieder umkehren und neue Orte erkunden.


Und ehe ich mich’s versehe, sitz ich in einem Käfig, lege Bälle in eine komische Apparatur und lasse sie auf mein Haupt regnen. Vielleicht bin ich auch weitergegangen und schieße nun besagte Bälle durch Kanonen in den Käfig. Aber keine Sorge: Tut 1. nicht weh und 2. kann ich den Käfig (der eigentlich gar keiner ist) ja jederzeit verlassen.

Dann ist’s erstmal genug. Auf zur Hüpfeburg! Sich auf dem wabbeligen Berg zu halten, ist echt schwierig.

Tommys turbulente Tobewelt - Kind hüpft auf Hüpfeburg

K.o.

Die Hüpfburg war schon ziemlich heftig. Aber die volle Bandbreite bekam ich dann beim Trampolinspringen. Ich sag dir: So viel bin ich noch NIE durch die Gegend gehüpft! Es hat wirklich super viel Spaß gemacht!

Das Coole gleich vorneweg: Die Trampoline halten bis zu 90 kg aus. Da dürfen also auch die Erwachsenen hüpfen. Beim Bim & Boom ist der Trampolinbereich z.B. nur für Kinder bis 60kg zugelassen. Aber hier durfte ich auch hüpfen und es hat soooooo Laune gemacht! Der kleine Mann und ich verbrachten hier die meiste Zeit. Bis wir dann völlig k.o. herumlagen und nach Luft schnappten.

Tommys turbulente Tobewelt - Kind liegt k.o. auf Trampolin

Pause

Irgendwann brauchten wir dann eine Pause. Die vielfältige Speisekarte von Tommys Tobewelt lässt kaum einen Wunsch offen.

Was ich schön finde: Es gibt die typischen Gerichte à la Pommes Frites und so weiter. Gehört schon irgendwie dazu, finde ich. Aber auch andere, leckere, gesunde Angebote wie z.B. Salate, Backkartoffeln usw. wurden angeboten. Der kleine Mann hatte wenig Hunger. Ihm genügte ein Eis am Stiel.

Werde Fan
Facebook Like Button

Bestellungen gibst du am Tresen auf. Dann bekommst du so ein komisches, eckiges Apparätchen, das zu blinken und zu surren beginnt, sobald deine Bestellung abholbereit ist. Ideal, wenn ihr gerade draußen seid. So könnt ihr nicht verpassen, wann euer Essen fertig ist. Stelle ich mir am Wochenende, wenn es wirklich laut und turbulent zugeht, sehr praktisch vor.

Die Preise finde ich nebenbei bemerkt völlig in Ordnung. Ab 10€ kannst du auch mit EC-Karte zahlen. Ansonsten zwar auch, nur gibt es dann einen Aufpreis von 0,50€.

Tommys turbulente Tobewelt - Kind lutscht Eis am Stiel

Wie du sehen kannst, war der kleine Mann mächtig am Schwitzen. Ich auch. Das Tobeland hat also seinem Namen alle Ehre gemacht.

Hinter dem kleinen Mann ist übrigens noch ein Kleinkindbereich mit Motorikwänden, Häuschen usw. Hier können die bis zu 3-Jährigen Spaß haben.

Wir spielten mit den Bauklötzen…

Tommys turbulente Tobewelt - Kind spielt mit großen Bauklötzen

… und als es zum Bällebad mit Rutsche ging, gönnte ich mir eine kurze Verschnaufpause, während der kleine Mann schon wieder am Ackern war… Was für ein Energiebündel!

Tommys turbulente Tobewelt - Bällebad

Personal

Was mir noch positiv in der Tobewelt auffiel: freundliches, aufmerksames Personal. Hast du auch nicht überall. Leider.

Hier sind die Mitarbeiter/innen darauf bedacht, dass du dich wohl fühlst.

Beispielsweise blickte eine Frau mit fragendem Blick durch die Tobewelt und wurde daraufhin von einer Mitarbeiterin angesprochen, ohne dass sie etwas sagen musste. Fand ich sehr aufmerksam.

Toiletten

Keine große Sache. Es gibt ein Behinderten-WC und – was mich anfangs sehr irritierte – WC’s für Mädchen und Jungen.

Als ich das nämlich las, überlegte ich kurz, ob es noch irgendwo spezielle Klos für Frauen und Männer gibt. Sonst ist man es ja immer gewohnt, „Damen“- und „Herren“- Toiletten vorzufinden. Da das hier aber ein Indoorspielplatz für Kinder ist, werden natürlich auch die Kinder mit „Mädchen“ und „Junge“ angesprochen.

Wie auch immer. Die Toiletten sind sauber. Wickeltisch ist übrigens auch vorhanden. Extra Zubehör kann am Tresen angefordert werden.

Fazit

So. Jetzt ist auch mal gut. Zeit für ein Fazit.

Contras

Der Eintrittspreis ist schon echt happig. Beim 1. Besuch hatte sich eine neue Mitarbeiterin noch verrechnet und ich war echt erstaunt über den günstigen Preis. Deshalb kamen wir auch wieder. Nur wurde beim 2. Besuch korrekt abgerechnet und ich musste schon etwas schlucken.

Was ich sagen will: MAL kann man Tommys Tobewelt besuchen. Aber ganz sicher nicht täglich. Ist einfach zu teuer. Immerhin zahlt man dann noch drauf, wenn man Airhockey, Kartbahn, Automaten usw. nutzen möchte. Dann noch Essen, Trinken… Das läppert sich schon.

Bedenklich finde ich zudem die Stelle am Wasser. Ist nicht gesichert. Da kann ein Kind auch einfach mal reinfallen. Das Wasser ist in etwa knietief, aber Kinder können auch in flacherem Wasser ertrinken… Also immer schön dein Kind im Auge behalten!

Tommys turbulente Tobewelt - ungesicherte Wasserstelle

Pros

Für die relativ kleine Halle gibt es aber dennoch genügend Platz zum Toben. Am meisten hat uns definitiv das Trampolinspringen Spaß bereitet. Da haben wir echt Stunden drauf verbracht und waren danach auch entsprechend k.o.

Sitzgelegenheiten gibt es in Hülle und Fülle – sowohl drinnen als auch draußen.

Das Essen ist preislich in Ordnung, schmeckt lecker und stärkt einen für die nächsten Runden. Das Personal ist sehr aufmerksam, freundlich und hilfsbereit.

Wir waren allerdings immer unter der Woche in der Tobewelt. Am Wochenende kann ich mir gut vorstellen, dass es deutlich voller und wärmer ist und man auch länger anstehen muss. Ist aber wie gesagt nur eine Vermutung.

Die Tobewelt wurde vor Kurzem umgebaut. Der Zustand der Anlagen ist völlig intakt. Ich hab keine kaputten Stellen erkennen können. Alles sauber, sicher (bis auf die o.g. Wasserstelle), nicht notdürftig geflickt oder so.

Auch eine nette Abwechslung zu einem Indoorspielplatz: der zusätzliche Außenspielplatz. Wenn das Wetter umschlägt und die Sonne rauskommt, heißt es: Badesachen schnappen und ab nach draußen. Dort warten Wasserrutsche, Teich mit Paddelbooten und Buddelkasten mit Kletterspinne und Rutsche.

Tommys turbulente Tobewelt - Kind spielt im Sand neben Kletterspinne

Ich hoffe, du konntest einen kleinen Einblick in Tommys turbulente Tobewelt erhalten. Wenn du es besuchen möchtest, findest du es in der unten eingefügten Karte. Viel Spaß!

Der Blog gefällt dir?

Julia und der kleine Mann arbeiten jeden Tag am Blog, um dir regelmäßig wundervolle neue Inhalte zu bieten.  Damit das auch weiterhin funktioniert, sind sie auf deine Unterstützung angewiesen.

Über Julia

Hallo! Ich bin Julia, 26 Jahre alt und blogge seit 2016. Ich bin Mutter eines kleinen Mannes (geb. 2015) und bastel mit Leidenschaft.
Hat dir der Artikel gefallen? Dann teile ihn doch mit deinen Freunden und folge mir auf Facebook oder hinterlasse uns einen Kommentar.


Hinterlasse einen Kommentar