Gründe für Lügen, Schwindeln und Flunkern bei Kindern

Bannerwerbung mieten – Ihre Werbung hier

Wir alle möchten eine vertrauliche Beziehung mit unseren Kindern führen. Doch kommt es manchmal vor, dass Kinder nicht die Wahrheit sprechen und wir dadurch enttäuscht und traurig sind, weil wir uns gegenseitiges Vertrauen und Verlässlichkeit wünschen.

Wenn wir wissen, warum Kinder die Wahrheit verdrehen, können wir sie besser verstehen und auch zusammen daran arbeiten, untereinander ehrlich zu sein. 

Gründe für Lügen, Schwindeln und Flunkern bei Kindern

„Kindermund tut Wahrheit kund“ oder wie war das nochmal?

„Hast du die gute Vase von Oma zerbrochen?“ fragst du dein Kind mit ernstem Blick und strengem Ton ganz vorwurfsvoll. „Nein, das war ich nicht!“ antwortet dein Kind mit gesenktem Kopf und schaut dir dabei nicht in die Augen. Du weißt genau, dass es nur dein Kind gewesen sein kann, weil niemand weiter in der Wohnung ist. 

Ärger macht sich in dir breit, ist dir die Vase doch so wichtig und liegt dir als Erinnerungsstück an deine Oma arg am Herzen. Du fängst an mit schimpfen “Hör auf mich anzulügen, nur du kannst es gewesen sein. Ich bin echt enttäuscht von dir! Gehe sofort auf dein Zimmer und denke darüber nach, was du angestellt hast!”.

Gründe für flunkern lügen

Kennst du solche oder ähnliche Situationen, wo dein Kind dir scheinbar ins Gesicht lügt und nicht die Wahrheit spricht? Bist du über das Verhalten deines Kindes verärgert und kannst es nicht verstehen? Dann möchte ich dir in diesem Beitrag helfen, das kindliche Verhalten besser zu verstehen und dir die Beweggründe deines Kindes aufzeigen.

 

Was genau bringt Kinder zum Lügen, Schwindeln und Flunkern?

Schauen wir uns mal die Gründe dafür an. 

Kinder lügen, weil:

  • sie denken, wir können die Wahrheit nicht vertragen
  • sie mit etwas überfordert sind
  • sie nicht unhöflich sein wollen 
  • sie rücksichtsvoll sein möchten
  • sie dir gefallen möchten
  • sie sich für etwas schämen  
  • sie Realität und Fantasie noch miteinander vermischen
  • sie sich Anerkennung wünschen
  • die Angst vor einer Strafe überwiegt, wenn sie dafür schon bestraft oder ausgeschimpft wurden 


Lies mehr über das Schimpfen und Alternativen dazu in meinem Blogbeitrag “3 Alternativen zum Schimpfen, Meckern und Schreien”. Wer Angst vor Bestrafung, Liebesentzug oder sogar Gewalt haben muss, wird sich eher dazu entscheiden, die Unwahrheit zu erzählen, zu hoch wäre der Preis die Wahrheit kund zu tun. 

Gründe für schwindeln lügen

Erst rund um das Alter des Schuleintritts können Kinder richtig verstehen, wann eine Lüge eine Lüge ist, da sie dann Fantasie und Realität besser voneinander unterscheiden können. Die sogenannte Phase des “magischen Denkens” ist im Alter von 2 – 5 Jahren, manchmal auch bis 7 Jahren in der Entwicklung von Kinder zu beobachten. Dann können die Grenzen zwischen Fantasie und Wirklichkeit miteinander verschwimmen und wir laufen Gefahr ihre Aussagen dann als Lüge abzuwerten. 

Wichtig zu wissen: auch wer als Kind viel lügt, kann ein anständiger und überwiegend ehrlicher Erwachsener werden.

Lies auch

Was tun, wenn das eigene Kind flunkert? 

Du kannst dein Kind vorsichtig dazu ermutigen die Wahrheit zu sagen. Akzeptiere jedoch, wenn es das nicht möchte, weil es dadurch sein Gesicht verlieren könnte, vor allem vor Dritten. 

Gib deinem Kind Handlungsalternativen zur Hand und biete ihm Unterstützung für das nächste Mal an oder hilf ihm aus einer eingefahrenen Situation heraus, damit es merkt, dass man mit der Wahrheit weiter kommt.

Gründe für Lügen

Erkläre ihm, warum Ehrlichkeit wichtig ist, so kannst du ihm soziale Werte mit auf den Weg geben. 

Sollte dir dein Kind im Gespräch die Wahrheit erzählen, dann zeige dich erkenntlich und zeige ihm deine Anerkennung und Freude darüber. Du bist der sichere Hafen, dem es sich anvertrauen darf. 



Spielt Bindungsspiele. Vor allem die Symbol- und Nonsensespiele haben sich dabei bewährt. In diesen zwei Binungsspielen werden die Themen, auf denen sich das Lügen bezieht, im Rollenspiel mit Figuren oder Plüschtieren durch maßloses und lächerliches Übertreiben nachgespielt. Andere Bindungsspiele zu weiteren Problematiken findest du im Beitrag  “9 Spiele – Konflikte lösen und Bindung stärken”.

Zeig ihm trotzdem, dass du es liebst, auch wenn es geflunkert hat. Denn wenn Beziehung im Vordergrund steht und dein Kind sich bedingungslos geliebt fühlt, dann hat Lügen, Schwindeln und Flunkern keinen Platz mehr im Familienleben.

Lügen Flunkern Schwindeln Gründe

Lies auch

Notlügen und Vorbildfunktion

Wir Erwachsenen dürften auch so einiges Mal eine Pinocchio-Nase bekommen, wenn wir aus der Not heraus flunkern, weil wir beispielsweise jemanden nicht verletzen wollen. Wenn unser Kind uns selber hier und da flunkern sieht, wird es dies höchstwahrscheinlich auch übernehmen. Wir haben hier die Vorbildfunktion und dürfen unser Verhalten reflektieren.

Also nehmen wir es unseren Kindern weder persönlich noch übel und schauen wie immer, was dahinter stecken könnte. 

Wie reagierst du, wenn dein Kind offensichtlich schwindelt? Und wie gehst du damit um? 

Gründe für Lügen, Schwindeln und Flunkern bei Kindern
5 (100%) 2 votes
Wenn dir der Artikel gefallen hat, setz ein Lesezeichen oder teile ihn mit Freunden.

Danke, dass du dir Zeit für den Artikel genommen hast. 

Gerne lade ich dich ein, meinen Newsletter zu abonnieren, damit du keinen Artikel mehr verpasst .

Die Einwilligung umfasst unsere Hinweise zum Widerruf, Versanddienstleister und Statistik entsprechend unserer Datenschutzerklärung. Du erhälst aktuelle Infos zu neuen Artikeln, Gewinnspielen und Aktionen. Wir spammen dich nicht voll, großes Indianer-Ehrenwort!


1 Gedanke zu “Gründe für Lügen, Schwindeln und Flunkern bei Kindern

Schreibe einen Kommentar